Trend Logo

Frankreichs Protest-Bauern blockierten Paris

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
3 min
Die Landwirtinnen und Landwirte kämpfen um bessere Arbeitsbedingungen
©APA/APA/AFP (Themenbild)/LOIC VENANCE
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Aus Protest gegen Bürokratie, sinkende Einnahmen und europäische Umweltauflagen haben französische Bauern am Montag wichtige Zufahrtsstraßen nach Paris blockiert. Auch außerhalb der Hauptstadt kam es zu teils massiven Protesten. An den Aktionen nahmen nach Angaben aus Polizeikreisen "knapp 10.000 Landwirte in ganz Frankreich" teil, sie waren mit rund 5000 Fahrzeugen wie Traktoren und Lastwagen unterwegs.

von

Im Kampf für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen haben französische Landwirte am Montag mit einer Blockade von Autobahnen rund um Paris begonnen. Die Polizei mobilisierte ein Großaufgebot samt gepanzerten Fahrzeugen, um einen Stillstand in der Hauptstadt mit einer einhergehenden Blockade der beiden Pariser Flughäfen sowie des Großmarktes Rungis zu verhindern.

Ihre vor einer Woche begonnenen Proteste setzten Landwirte auch in anderen Landesteilen mit Blockaden von Autobahnen fort. "Unser Ende wird euer Hunger sein" oder "Ich liebe meinen Beruf, aber ich möchte davon leben können", stand auf Protestbannern.

Präsident Emmanuel Macron beriet am Montagnachmittag mit Teilen des Ministerrats über die Lage. Für die erst vor knapp drei Wochen neu formierte Regierung und dem neuen Premierminister Gabriel Attal sind die Proteste eine Bewährungsprobe. Attal hatte den Landwirten am Freitag weitreichende Hilfszusagen gemacht. Am Sonntag versprach er beim Besuch eines Hofes zusätzliche Maßnahmen gegen unfaire Konkurrenz anderer Länder. Den Landwirten gehen die Zusagen bisher nicht weit genug. Ihre Proteste richten sich gegen überbordende Normen und Vorschriften, auch von der EU, außerdem kämpfen die Bauern für ein ausreichendes Einkommen.

Am Montagabend wollte Attal nach Medienberichten erneut mit den Agrargewerkschaften beraten, die zu den Blockaden aufgerufen haben. Agrarminister Marc Fesneau stellte am Montag weitere, schnelle Erleichterungen für die Landwirte in Aussicht.

Unterstützung aus unpolitischer Ecke erhielten die Bauern am Montag unterdessen an einem Blockadeposten auf der A4. Die Moderatorin des französischen Formats von "Bauer sucht Frau" ("L'amour est dans le pré"), Karine Le Marchand, ermunterte die Demonstranten und brachte ihnen zahlreiche Croissants mit.

This photograph taken on January 18, 2024, shows a parked milk transport truck (R) with a tractor in the foreground as farmers organise a rally to block the entrance of the Societe Fromagere de Bouvron (Brouvon's cheese company) owned by Lactalis group, following a call by FNSEA and JA farmers unions to protest against the low purchase price of milk, in Brouvon, western France. (Photo by LOIC VENANCE / AFP)

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Deutsche Bank im Visier Russlands
Nachrichtenfeed
Russland blockiert Vermögen von Deutscher Bank
Inflation im Euroraum unverändert
Nachrichtenfeed
Inflation in EU und Eurozone bleibt stabil
Börsenhändler an der Wall Street in New York
Nachrichtenfeed
Aktienindex Dow Jones knackte erstmals 40.000-er-Marke
Personalmangel kann Flugverspätung rechtfertigen
Nachrichtenfeed
Keine Entschädigung bei Flugverspätung wegen Personalmangel
Ilya Sutskever will sich neuem Projekt widmen
Nachrichtenfeed
Chefforscher verlässt ChatGPT-Firma OpenAI
Für chinesische E-Autos galten in den USA bereits Zölle von 25 Prozent
Nachrichtenfeed
USA erhöhen Zölle für Elektroautos aus China deutlich
CO2-Emissionen würden um 37 Prozent sinken
Nachrichtenfeed
EU-Batterieproduktion emissionsärmer als China-Importe
Digital Markets Act gegen Marktmacht großer Digitalkonzerne greift
Nachrichtenfeed
EU verschärft Regeln für Buchungsplattform Booking.com
Europa-Geschäft läuft auf kleiner Flamme
Nachrichtenfeed
Russischer Energiekonzern Gazprom in den roten Zahlen
Microsoft und Amazon mit Milliardeninvestitionen
Nachrichtenfeed
Frankreich wirbt Milliarden an Auslandsinvestitionen ein
Düstere Prognosen aus der Versicherungsbranche für den heurigen Sommer
Nachrichtenfeed
Munich Re erwartet überdurchschnittlich viele Hurrikane
Gemeinsame Vermarktung und Kombi-Impfstoff gegen Covid/Grippe geplant
Nachrichtenfeed
Novavax fixierte mit Sanofi Vertrag für Corona-Impfstoff