Frankreich: Industrieproduktion überraschend gesunken

Im September wurde um 1,3 Prozent weniger produziert als im Vormonat

Frankreich: Industrieproduktion überraschend gesunken

Frankreich: Industrieproduktion überraschend gesunken

Die französische Industrie hat im September überraschend einen Dämpfer einstecken müssen. Die Gesamtproduktion sei im Monatsvergleich um 1,3 Prozent gesunken, teilte das Statistikamt Insee mit. Analysten hatten mit einer Stagnation gerechnet. Der Rückschlag ist der erste nach drei Zuwächsen in Folge.

Die Warenherstellung im verarbeitenden Gewerbe ging ebenfalls zurück. In dieser Betrachtung sank die Produktion zum Vormonat um 1,4 Prozent, nach einem Zuwachs um 1,1 Prozent im August. Sowohl die Gesamtproduktion als auch die Warenherstellung liegen immer noch deutlich tiefer als vor der Coronapandemie im Februar 2020.

Rechtsstreitigkeiten beeinflussen Ergebnis negativ
 

Credit Suisse erwartet deutlichen Verlust im vierten Quartal

Rechtsstreitigkeiten beeinflussen Ergebnis negativ

Weniger Gewinn, Ausblick für Geschäftsjahr 2021/22 jedoch erhöht
 

Logitech mit leichtem Rücksetzer im Weihnachtsquartal

Weniger Gewinn, Ausblick für Geschäftsjahr 2021/22 jedoch erhöht

Rio Tinto kann mit Abbau in Kupfer- und Goldlagerstätte beginnen
 

Einigung auf Rio Tinto-Bergbauprojekt in der Mongolei

Rio Tinto kann mit Abbau in Kupfer- und Goldlagerstätte beginnen

Stärkstes Wachstum seit elf Jahren
 

Südkoreas Wirtschaft mit vier Prozent Wachstum

Stärkstes Wachstum seit elf Jahren