Foxconn für Weihnachtsquartal "vorsichtig optimistisch"

Foxconn für Weihnachtsquartal "vorsichtig optimistisch"

Foxconn für Weihnachtsquartal "vorsichtig optimistisch"

Der Apple-Zulieferer Foxconn ist nach Rekorderlösen im September für das vierte Quartal trotz Rezessionsängsten zuversichtlich gestimmt. Der weltweit größte Auftragshersteller von Elektronik erklärte am Dienstag mit Blick auf die Umsatzentwicklung, "vorsichtig optimistisch" zu sein, und bekräftigte seine Jahresziele. "Gleichwohl müssen die Inflationsdynamik, die Pandemie und die Lieferketten weiterhin genau beobachtet werden."

Im September schnellte der Umsatz um 40,39 Prozent in die Höhe, im dritten Quartal kletterte er insgesamt um 24,4 Prozent. Das seien jeweils Rekordwerte, erklärte Foxconn. In den ersten neun Monaten legten die Erlöse um 13,66 Prozent zu. Das Weihnachtsquartal ist für die Branche der traditionell stärkste Zeitraum, da Mobiltelefone, Tablets und andere Elektronik verstärkt über den Ladentisch gehen. Es gibt allerdings Befürchtungen, dass die Verbraucher wegen der Kostenexplosion bei Energie und Lebensmitteln den Gürtel enger schnallen.

Stellenaufbau in den USA im November stärker als erwartet
Stellenaufbau in den USA im November stärker als erwartet

Es kamen 263.000 neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft hinzu

Pfizer investiert 2,5 Mrd. Euro in Produktion in Europa
Pfizer investiert 2,5 Mrd. Euro in Produktion in Europa

In Irland sollen 400 bis 500 neue Jobs entstehen, in Belgien 250

Ifo: Kurzarbeit steigt in Deutschland wegen Energiesorgen
Ifo: Kurzarbeit steigt in Deutschland wegen Energiesorgen

Mit steigenden Energiepreisen hat sich die Zahl der Kurzarbeiter in …

Airbus-Auslieferungsziel für 2022 wackelt
Airbus-Auslieferungsziel für 2022 wackelt

Airbus-Chef: Liefersituation "sehr komplex"