Flughafen Wien mit 23,6% Passagierplus

Der börsenotierte Wiener Flughafen hat im April 1.726.014 Passagiere abgefertigt, um 23,6 Prozent mehr als im April 2010. Im März hatte der Anstieg im Jahresabstand noch 4,9 Prozent betragen - allerdings ist die Zunahme im April nur wegen des geringen Verkehrsaufkommens im April 2010 durch die Auswirkungen der Aschewolke auf die europäische Luftfahrt so stark ausgefallen.

Bei den Flugbewegungen gab es ein Plus von 10,3 Prozent, wie der Flughafen am Donnerstag bekanntgab. Das Höchstabfluggewicht (Maximum Take Off Weight) stieg um 15,2 Prozent, das Frachtaufkommen um 0,3 Prozent. Bei den Transferpassagieren verzeichnete der Flughafen Wien im April 2011 eine Steigerung von 20,6 Prozent gegenüber dem April 2010.

Die Anzahl der Passagiere nach Osteuropa legte im Vergleich zum April 2010 um 36 Prozent zu, jene nach Westeuropa um 29,3 Prozent. Der Nahe und Mittlere Osten legten im April 2011 um ein Fünftel zu.

Für das Jahr 2011 rechnet der Flughafen Wien mit einem Passagierwachstum um 5 Prozent, das Höchstabfluggewicht (MTOW) soll um 3 Prozent steigen, die Flugbewegungen um 2 Prozent.

- APA

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession