Finanzinvestoren CVC und KKR sehen Gelegenheit zum Kauf von Toshiba

Japanischer Technologiekonzern Toshiba liegt seit längerem im Clinch mit ausländischen Großinvestoren und Hedgefonds

Finanzinvestoren CVC und KKR sehen Gelegenheit zum Kauf von Toshiba

Finanzinvestoren CVC und KKR sehen Gelegenheit zum Kauf von Toshiba

Die Finanzinvestoren CVC und KKR erwägen Kreisen zufolge Übernahmeangebote für den strauchelnden japanischen Technologiekonzern Toshiba. Auch Rivale Bain Capital habe sich mit einem solchen Schritt beschäftigt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf informierte Personen. Einer ursprünglich geplanten Aufspaltung des Konzerns in mehrere börsennotierte Unternehmen hatten die Anteilseigner zuletzt einen Riegel vorgeschoben.

CVC hatte bereits im vergangenen Jahr Interesse gezeigt und dabei 21 Milliarden US-Dollar (19,4 Mrd. Euro) auf den Tisch legen wollen. Toshiba liegt seit längerem im Clinch mit ausländischen Großinvestoren und Hedgefonds. Der Konzern räumte nach einer Untersuchung auch eine zu große Nähe zu japanischen Regierungsbehörden ein, um ausländischen Einfluss zu begrenzen. Zudem erwiesen sich ein verlustreicher Ausflug ins US-amerikanische Atomkraftgeschäft und ein Bilanzskandal in den vergangenen Jahren als schwere Bürde für das Unternehmen. Toshiba stellt unter anderem Speicherchips und andere Halbleiter her, ist aber auch in den Bereichen Energieanlagenbau und Transportsysteme aktiv.

Prosus will mit Tencent-Aktien Rückkauf finanzieren

Prosus will mit Tencent-Aktien Rückkauf finanzieren

Prosus hält 29 Prozent an Tencent

Konkursantrag gegen Evergrande vor Gericht eingereicht

Konkursantrag gegen Evergrande vor Gericht eingereicht

Chinesisches Immobilienunternehmen kann Schulden im Ausland nicht bedienen

CPI Property muss bald Pflichtangebot für s Immo legen

CPI Property muss bald Pflichtangebot für s Immo legen

Abschaffung des Höchststimmrechts morgen, Dienstag, im Firmenbuch wirksam

Deutsche Exporteure weniger optimistisch fürs 2. Halbjahr

Deutsche Exporteure weniger optimistisch fürs 2. Halbjahr

Barometer für Exporterwartungen sank