Trend Logo

Fatima Hellberg wird mumok-Generaldirektorin

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Neue mumok-Direktorin tritt am 1. Oktober 2025 an
©APA/APA/MAX SLOVENCIK/MAX SLOVENCIK
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed

Die 1986 in Schweden geborene derzeitige Direktorin des Bonner Kunstvereins Fatima Hellberg wird ab 1. Oktober 2025 Nachfolgerin von mumok-Generaldirektorin Karola Kraus. Diese Entscheidung stellte Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer vor. Cornelia Lamprechter bleibt für eine weitere fünfjährige Amtsperiode wirtschaftliche Geschäftsführerin.

von

Für die künstlerische Leitung interessierten sich 17 Frauen und sieben Männer, davon waren 16 Bewerbungen von ausländischen Staatsbürgern. "Frau Hellberg hat ein überragendes Konzept: Brückenbauen, Lifeness und Hosting, Gastgeber sein. All dies stellt eine liebevolle Einladung an das Publikum dar", sagte Mayer. "Sie steht für Aufbruch, für ein Neu- und Andersdenken, für Diversität. Die Arbeit mit und für die Sammlung stellt einen zentralen Teil ihres Konzepts dar." Derzeit ist das mumok im Zuge einer Sanierung bis Juni geschlossen.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Übergröße: Staatssekretärin mit ihrer Bundesmuseen Card
Kunst & Kultur
Neue Bundesmuseen Card: "Echte Jahreskarte" für 99 Euro
Salzburger Autor erhielt 2009 den Georg-Büchner-Preis
Kunst & Kultur
Schriftsteller Walter Kappacher 85-jährig gestorben
Klassische Runde: Jurydiskussion im Vorjahr
Kunst & Kultur
Bachmann-Preis mit drei Teilnehmerinnen aus Österreich
Carl Grossbergs "Papiermaschine": Zwischen Faszination und Zukunftsangst
Kunst & Kultur
Leopold Museum emotionalisiert mit der Sachlichkeit
Die "Clemenza" spielt in Wien auf verschiedenen Ebenen
Kunst & Kultur
Buhs für die originelle "Clemenza" der Wiener Festwochen
Startenor Placido Domingo bei einer Ehrung in Salzburg im Jahr 2020
Nachrichtenfeed
Placido Domingo-Gala beschloss Salzburger Pfingstfestspiele
Der Barock als Gloriole der Freiheit
Kunst & Kultur
Festwochen: Jubel für Serebrennikovs Freiheitsruf "Barocco"
Die Welt und das Leben im "Blutstück" ist bunt
Kunst & Kultur
"Blutstück" denkt bei den Festwochen das "Blutbuch" weiter
Party und Politik beim Festwochenauftakt vor dem Rathaus
Kunst & Kultur
Festwochen starteten in die "Freie Republik Wien"
Charlize Theron gastierte in Wien
Nachrichtenfeed
Charlize Theron in Wien: "Nie denken, die Arbeit ist getan!"
Festwochen eröffnen mit "Kunst, Politik und Aktivismus"
Kunst & Kultur
Festwochen eröffnen mit "Kunst, Politik und Aktivismus"
Russischer Regisseur Serebrennikov zeigt "Barocco" in Wien
Nachrichtenfeed
Serebrennikov: "Krieg teilt alles in Vorher und Nachher"