EU will Übernahmen aus dem Ausland abwehren können

Insider sehen Zustimmung für Kommissionsvorschlag als wahrscheinlich an

EU will Übernahmen aus dem Ausland abwehren können

EU will Übernahmen aus dem Ausland abwehren können

In der EU nehmen Überlegungen zur Abwehr der Übernahme großer Konzerne durch außereuropäische, staatlich subventionierte Konkurrenten Gestalt an. Die EU-Länder und Abgeordneten des Europa-Parlaments wollen einem Insider zufolge wahrscheinlich dem Vorschlag der EU-Kommission folgen, Übernahmen von europäischen Unternehmen mit einem Umsatz von mindestens 500 Millionen Euro durch ausländische und subventionierte Unternehmen einzuschränken.

Zudem ist geplant, ausländische, durch Subventionen gestärkte Unternehmen von öffentlichen Ausschreibungen ab einer Höhe von über 250 Millionen Euro auszuschließen, sagte eine mit der Sache vertraute Person am Donnerstag.

Die EU-Länder und Europa-Abgeordneten hatten am Donnerstagmittag mit Beratungen über den Vorschlag der EU-Kommission begonnen. Die EU-Kommission hatte ihren Vorschlag im Mai letzten Jahres angekündigt, um unlauteren Wettbewerb chinesischer Unternehmen abzuwehren.

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Nach der Ukraine-Invasion und Sanktionen des Westens hat die Wirtschaft …

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

Barometer legte von 51,5 Punkten auf 55,1 Zähler zu

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Einfuhrpreise im Juli um 8,8 Prozent gestiegen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Schiedsgericht: Vertragliche Verpflichtungen wurden nicht verletzt