Trend Logo

Energieriese Chevron will Hess für 53 Mrd. Dollar übernehmen

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Hess-Chef John Hess soll in die Führungsriege von Chevron aufrücken
©APA/APA/AFP/ROBYN BECK
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Der US-Energiekonzern Chevron will in einem Milliarden-Deal den kleineren Rivalen Hess übernehmen. Die Transaktion habe ein Volumen von 53 Mrd. Dollar (rund 50 Mrd. Euro), teilte Chevron am Montag mit. Das Angebot sehe einen Preis von 171 Dollar je Hess-Aktie vor. Sie liegt damit rund 4,9 Prozent über dem letzten Schlusskurs. Hess-Chef John Hess werde nach Abschluss der Übernahme voraussichtlich in die Führungsriege von Chevron aufrücken, erklärten beide Konzerne.

von

Der US-Energiekonzern Chevron will in einem Milliarden-Deal den kleineren Rivalen Hess übernehmen. Die Transaktion habe ein Volumen von 53 Mrd. Dollar (rund 50 Mrd. Euro), teilte Chevron am Montag mit. Das Angebot sehe einen Preis von 171 Dollar je Hess-Aktie vor. Sie liegt damit rund 4,9 Prozent über dem letzten Schlusskurs. Hess-Chef John Hess werde nach Abschluss der Übernahme voraussichtlich in die Führungsriege von Chevron aufrücken, erklärten beide Konzerne.

Erst vor wenigen Wochen hatte der US-Energieriese Exxon für das Unternehmen Pioneer Natural Resources ein 60 Mrd. Dollar schweres Angebot vorgelegt, durch die Exxon zum führenden Produzenten des größten Ölfeldes in den USA aufsteigen würde.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Abfallausfuhren seit 2004 um 72 Prozent gestiegen
Nachrichtenfeed
Ab Montag strengere Regeln für Müllexporte aus EU
In Italien werden mehr als 60 Sorten Honig produziert
Nachrichtenfeed
Italien beklagt dramatischen Rückgang in der Honigproduktion
Deutsche Bank im Visier Russlands
Nachrichtenfeed
Russland blockiert Vermögen von Deutscher Bank
Inflation im Euroraum unverändert
Nachrichtenfeed
Inflation in EU und Eurozone bleibt stabil
Börsenhändler an der Wall Street in New York
Nachrichtenfeed
Aktienindex Dow Jones knackte erstmals 40.000-er-Marke
Personalmangel kann Flugverspätung rechtfertigen
Nachrichtenfeed
Keine Entschädigung bei Flugverspätung wegen Personalmangel
Ilya Sutskever will sich neuem Projekt widmen
Nachrichtenfeed
Chefforscher verlässt ChatGPT-Firma OpenAI
Für chinesische E-Autos galten in den USA bereits Zölle von 25 Prozent
Nachrichtenfeed
USA erhöhen Zölle für Elektroautos aus China deutlich
CO2-Emissionen würden um 37 Prozent sinken
Nachrichtenfeed
EU-Batterieproduktion emissionsärmer als China-Importe
Microsoft und Amazon mit Milliardeninvestitionen
Nachrichtenfeed
Frankreich wirbt Milliarden an Auslandsinvestitionen ein
Digital Markets Act gegen Marktmacht großer Digitalkonzerne greift
Nachrichtenfeed
EU verschärft Regeln für Buchungsplattform Booking.com
Europa-Geschäft läuft auf kleiner Flamme
Nachrichtenfeed
Russischer Energiekonzern Gazprom in den roten Zahlen