Energiekonzern Iberdrola steigerte Umsatz kräftig

Gewinn zog wegen Kosten für die Beschaffung nur leicht an

Energiekonzern Iberdrola steigerte Umsatz kräftig

Energiekonzern Iberdrola steigerte Umsatz kräftig

Der spanische Energieversorger Iberdrola hat im ersten Quartal wegen der gestiegenen Strompreise deutlich höhere Umsätze erzielt. Da aber auch die Kosten für die Beschaffung stark anzogen, stieg der Gewinn nur leicht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei um knapp 5 Prozent auf 2,95 Mrd. Euro gestiegen.

Unter dem Strich blieb ein Gewinn von knapp 1,1 Mrd. Euro übrig und damit etwas mehr als vor einem Jahr. Der Umsatz zog um ein Fünftel auf etwas mehr als 12 Mrd. Euro an. Experten hatten mit einem Ergebnis in dieser Größenordnung gerechnet. Die Aktie gab in einem schwachen Marktumfeld nach.

US-Eigenheimabsatz stieg überraschend

US-Eigenheimabsatz stieg überraschend

Preise erhöhten sich um 15 Prozent

Konsumklima in den USA fiel auf Rekordtief

Konsumklima in den USA fiel auf Rekordtief

Vor allem Inflationsängste belasten Verbraucherstimmung

Immofinanz verkauft Immobilien im Wert von 1 Mrd. Euro

Immofinanz verkauft Immobilien im Wert von 1 Mrd. Euro

Immobilienkonzern schichtet sein Portfolio um

Modekette H&M schließt ihren Flagship-Laden in Shanghai

Modekette H&M schließt ihren Flagship-Laden in Shanghai

Schließung ist ein weiteres Zeichen für die Probleme in der Volksrepublik