Einzelhandel in der Eurozone mit Umsatzplus

Im Februar stiegen die Erlöse gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent

Einzelhandel in der Eurozone mit Umsatzplus

Einzelhandel in der Eurozone mit Umsatzplus

Der Einzelhandel in der Eurozone hat seine Umsätze im Februar leicht gesteigert. Die Erlöse erhöhten sich gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Analysten hatten im Mittel einen Anstieg um 0,5 Prozent erwartet. Der Anstieg folgt auf einen Zuwachs um 0,2 Prozent im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahr erhöhten sich die Umsätze im Februar um 5,0 Prozent.

Im Monatsvergleich gingen die Erlöse mit Lebens- und Genussmitteln zurück. Die Umsätze mit anderen Waren stiegen dagegen an. Die Erlöse mit Kraftstoffen legen deutlich um 3,2 Prozent zu. Auch der Versandhandel steigerte seinen Umsatz. In der Europäischen Union (EU) entwickelten sich die Gesamtumsätze ähnlich wie in der Eurozone.

Möbelindustrie erhobelte sich kräftiges Exportplus

Möbelindustrie erhobelte sich kräftiges Exportplus

Ausfuhren legten im ersten Quartal 2022 um 15,2 Prozent auf 322,2 Mio. …

RWE und Siemens Gamesa wollen Offshore-Windpark in Polen bauen

RWE und Siemens Gamesa wollen Offshore-Windpark in Polen bauen

2024 könnte nach Freigabe der Gelder mit dem Bau begonnen werden

US-Industrie sammelt überraschend viele Aufträge ein

US-Industrie sammelt überraschend viele Aufträge ein

Keine Hinweise auf weniger Dynamik bei Investitionstätigkeit

Schweizer Gericht spricht Credit Suisse in Geldwäsche-Fall schuldig

Schweizer Gericht spricht Credit Suisse in Geldwäsche-Fall schuldig

Aufgrund interner organisatorischer Mängel verurteilte das Gericht Credit …