Einnahmen aus dem Suez-Kanal stiegen auf Rekordhoch

Wasserstraße ist wichtiger Devisenbringer für Ägypten

Einnahmen aus dem Suez-Kanal stiegen auf Rekordhoch

Einnahmen aus dem Suez-Kanal stiegen auf Rekordhoch

Der Suez-Kanal zwischen dem Roten Meer und dem Mittelmeer hat Ägypten im vergangenen Wirtschaftsjahr so viel Geld eingebracht wie nie: Die Summe stieg auf 7 Mrd. Dollar (6,7 Mrd. Euro), wie die Kanalbehörde mitteilte. "Die globalen Krisen haben die Bedeutung des Suez-Kanals für die Nachhaltigkeit der Lieferketten gezeigt", erklärte Behördenchef Osama Rabie.

Die Einnahmen aus dem Wirtschaftsjahr von Juli 2021 bis Ende Juni 2022 sind um ein Fünftel höher als im Vergleichszeitraum 2020/21, als die Summe bei 5,8 Mrd. Dollar lag. Im zurückliegenden Wirtschaftsjahr wurden laut Kanalbehörde 1,32 Mrd. Tonnen Fracht durch den Kanal transportiert.

Der Kanal ist ein wichtiger Devisenbringer für Ägypten; die Kanalbehörde hat die Gebühren in diesem Jahr schon zweimal erhöht. Bereits das Kalenderjahr 2021 brachte laut Behörde Rekordeinnahmen von 6,3 Mrd. Dollar - trotz der gestörten Lieferketten wegen der Coronapandemie und trotz der tagelangen Blockade des Kanals durch das riesige Containerschiff "Ever Given".

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Nach der Ukraine-Invasion und Sanktionen des Westens hat die Wirtschaft …

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

Barometer legte von 51,5 Punkten auf 55,1 Zähler zu

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Einfuhrpreise im Juli um 8,8 Prozent gestiegen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Schiedsgericht: Vertragliche Verpflichtungen wurden nicht verletzt