Deutscher Energiekonzern E.ON legt zu - Prognose bestätigt

Operatives Ergebnis von Jänner bis September um 46% auf rund 3,9 Mrd. Euro gestiegen

Deutscher Energiekonzern E.ON legt zu - Prognose bestätigt

Deutscher Energiekonzern E.ON legt zu - Prognose bestätigt

Der deutsche Energiekonzern E.ON hat in den ersten neun Monaten seinen Gewinn gesteigert und seine Prognose bestätigt. Das bereinigte Ebit sei von Jänner bis Ende September um 46 Prozent auf rund 3,9 Milliarden Euro verbessert worden, teilte das Unternehmen mit. E.ON habe unter anderem von der kühlen Witterung profitiert. Dabei konnte E.ON sowohl im Geschäft mit Kundenlösungen als auch im Netzgeschäft zulegen.

E.ON bestätigte die im August angehobenen Prognosen für ein bereinigtes Ebit im Bereich von 4,4 bis 4,6 Mrd. Euro und einen bereinigten Konzernüberschuss in Höhe von 2,2 bis 2,4 Mrd. Euro.

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert

Der börsennotierte Feuerwehrausrüster Rosenbauer

Baumaschinenhersteller Caterpillar erholt sich 2021 vom Corona-Knick

Baumaschinenhersteller Caterpillar erholt sich 2021 vom Corona-Knick

Unter dem Strich erwirtschafteten die Amerikaner mit 6,5 Mrd. Dollar mehr …

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit gut 10 Jahren

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit gut 10 Jahren

Sowohl die Bewertung der aktuellen Lage als auch die Erwartungen …

USA: Konsumausgaben gehen zurück - Preisauftrieb verstärkt sich

USA: Konsumausgaben gehen zurück - Preisauftrieb verstärkt sich

Konsumausgaben sanken im Dezember gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent