Dell meldet Gewinneinbruch – die Aktie crasht

Der Hewlett-Packard-Rivale verbuchte im ersten Quartal einen Ergebnisrückgang auf 635 Millionen Dollar von 945 Millionen Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum. Ohne Sonderposten belief sich der Gewinn auf 43 Cent je Aktie, während Analysten im Durchschnitt mit 46 Cent gerechnet hatten. Damit enttäuschte das Unternehmen die Börsianer. Dell-Aktien stürzten im nachbörslichen Handel mehr als elf Prozent ab.

Der Umsatz fiel um vier Prozent auf 14,4 Milliarden Dollar. Hier hatten Experten 14,9 Milliarden erwartet. Dabei sank der Umsatz im Privatkundengeschäft um zwölf Prozent, die Umsatzerlöse mit Großunternehmen gingen um drei Prozent zurück. Dell und anderen PC-Herstellern macht der Trend zu mobilen Geräten wie dem iPad von Apple zu schaffen.

Für das zweite Quartal geht Dell angesichts rückläufiger IT-Ausgaben von amerikanischen und europäischen Firmen von einem Umsatzanstieg zwischen zwei und vier Prozent auf 14,7 bis 15 Milliarden Dollar aus. Experten hatten sich allerdings auf 15,4 Milliarden Dollar eingestellt. Zuletzt hatte sich der von Michael Dell 1984 gegründete Konzern stärker auf das Geschäft mit Geräten und Speichersystemen im oberen Preissegment konzentriert. Dieses Vorhaben trägt jedoch noch nicht die gewünschten Früchte. Konkurrent Hewlett-Packard will seine Zahlen am Mittwoch vorstellen.

Reuters

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession