Credit Suisse erwägt Abbau Tausender Stellen

Die Bank hatte zuletzt bereits den Konzernchef ausgetauscht

Credit Suisse erwägt Abbau Tausender Stellen

Credit Suisse erwägt Abbau Tausender Stellen

In der Geschäftsleitung der krisengeplagten Großbank Credit Suisse wird einem Medienbericht zufolge der Abbau Tausender Stellen in den kommenden Jahren diskutiert. Das Institut erwäge eine aggressive Reduzierung des Personalbestands, berichtet die Agentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Es sei davon auszugehen, dass die Abbaupläne in den nächsten Monaten stehen.

Neben der Neuausrichtung der Investmentbank stünden auch Ineffizienzen etwa im Backoffice im Fokus. Die Bank habe angekündigt, sie werde im Rahmen mit den Ergebnissen für das dritte Quartal auch über den Fortschritt der Strategieüberprüfung informieren, sagte ein Sprecher der Bank. Alles darüber hinaus sei rein spekulativ.

Die zweitgrößte Schweizer Bank hatte nach einem weiteren Milliardenverlust im zweiten Quartal den Konzernchef ausgetauscht, will die Investment eindampfen und ein milliardenschweres Sparprogramm umsetzen.

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Nach der Ukraine-Invasion und Sanktionen des Westens hat die Wirtschaft …

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

Barometer legte von 51,5 Punkten auf 55,1 Zähler zu

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Einfuhrpreise im Juli um 8,8 Prozent gestiegen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Schiedsgericht: Vertragliche Verpflichtungen wurden nicht verletzt