Trend Logo

Chef von Knabbernossi/Maresi: Lebensmittelgipfel sinnbefreit

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
3 min
Die Lebensmittelhersteller sehen sich nicht als Preistreiber
©APA/APA/THEMENBILD/GEORG HOCHMUTH
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Der Chef des Linzer Lebensmittelkonzerns Vivatis (Knabbernossi, Maresi, Wojnar`s), Gerald Hackl, übt heftige Kritik an der Politik. "Der politische Populismus ärgert mich maßlos und verschärft die ganze Preisthematik bei Lebensmitteln noch zusätzlich", sagte er zur Zeitung "Presse". Der Lebensmittelgipfel der Regierung vom Mai sei"völlig sinnbefreit" gewesen. Er ortet ein "Lebensmittelpreisbashing", obwohl in Gastronomie und Tourismus die Preise viel höher gestiegen seien.

von

Der Chef des Linzer Lebensmittelkonzerns Vivatis (Knabbernossi, Maresi, Wojnar`s), Gerald Hackl, übt heftige Kritik an der Politik. "Der politische Populismus ärgert mich maßlos und verschärft die ganze Preisthematik bei Lebensmitteln noch zusätzlich", sagte er zur Zeitung "Presse". Der Lebensmittelgipfel der Regierung vom Mai sei"völlig sinnbefreit" gewesen. Er ortet ein "Lebensmittelpreisbashing", obwohl in Gastronomie und Tourismus die Preise viel höher gestiegen seien.

"Wir verdienen keine goldene Nase", so Hackl zum "Kurier" (Freitagsausgabe). Sein Unternehmen (1,2 Mrd. Euro Jahresumsatz, 3.500 Beschäftigte) habe heuer durch die Kostensteigerungen bei Energie und Logistik Mehrausgaben von 170 Mio. Euro. Dies sei kein kurzfristiges Ereignis. "Wir werden nie wieder auf das Preisniveau vor dem Ukraine-Krieg zurückkehren", betonte der Konzernchef.

Eine klare Meinung hat Hackl auch zur Kritik an den teilweise deutlich höheren Supermarktpreisen in Österreich gegenüber Deutschland. In Deutschland sei die Kostenstruktur eine völlig andere, in Österreich betrage der Aktionsanteil 40 Prozent, im Nachbarland nur zehn Prozent. Der Wettbewerb hierzulande sei jedenfalls "enorm".

Dass sich, wie Konsumentenschützer kritisieren, nun zum Teil weniger Inhalt in den Verpackungen befindet, bestätige Hackl auch für seine Produktlinie Knabbernossi. Dass nur mehr zehn statt zwölf Stück drinnen sind, habe den Vorteil, dass weniger weggeworfen werde. Dass bei der umfangreichen Lebensmittelverschwendung über höhere Preise geklagt werde, sei "doppelbödig".

An dem "Lebensmittelgipfel" der Bundesregierung im Mai des heurigen Jahres hatte auch schon Rewe-Österreich-Chef Marcel Haraszti Kritik geübt. Er sprach im Juni von einem "Show-Gipfel". Der Gipfel selbst war ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Bereits seit Oktober des vergangenen Jahres läuft eine Untersuchung des Lebensmittelsektors durch die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB), als Zielhorizont für erste Ergebnisse wurde der Oktober 2023 genannt.

Mitte September erklärte Wirtschaftsminister Martin Kocher (ÖVP), dass er im Kampf gegen die hohen Lebensmittelpreise private Online-Preisvergleichsplattformen stärken möchte. Einen Lebensmittelpreisrechner von staatlicher Seite werde es nicht geben. Mit dem Vorhaben folgt Kocher den Empfehlungen der BWB. Die Wettbewerbshüter kamen nach einer Befragung der Betreiber von Online-Plattformen zu dem Schluss, die Plattformen könnten die Transparenz im Lebensmitteleinzelhandel für Konsumenten verbessern.

Im September sank die Inflation laut Schnellschätzung der Statistik Austria auf 6,1 Prozent. Der Rückgang gehe vor allem auf die Haushaltsenergiepreise zurück, auch bei Lebensmitteln habe "der Preisdruck weiter nachgelassen", so die Statistiker.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Das Landesgericht Innsbruck ist erneut Schauplatz einer Benko-Causa
Nachrichtenfeed
2,3 Mrd. Forderungen bei Benko-Stiftung, 49,5 Mio. anerkannt
Das Landesgericht wird am Mittwoch erneut Schauplatz der Causa Benko
Nachrichtenfeed
Tagsatzung im Verfahren gegen Familie Benko Privatstiftung
Zahl der Urlaubsreisen steigt auf Rekordniveau
Nachrichtenfeed
Zahl der Urlaubsreisen steigt auf Rekordniveau
PV-Anlagen boomen
Nachrichtenfeed
Energie AG Oberösterreich kündigt 20.000 PV-Verträge
Photovoltaik-Paneele über Obstkulturen produzieren nicht nur Strom
Nachrichtenfeed
Photovoltaik über Obstbau schützt vor Regen und Frost
Die Bundesregierung will Verbraucherrechte im Energiesektor stärken
Nachrichtenfeed
Sondergesetz soll mehr Wettbewerb am Energiemarkt bringen
Weitere Proteste in mehreren Bundesländern geplant
Nachrichtenfeed
Fahrradboten setzen Warnstreiks nach Pfingsten fort
Wintersaison: Bereinigt um Inflation und Kalendertage durchwachsen
Nachrichtenfeed
Tourismus - Nächtigungsrekord mit sparsameren Urlaubern
Inflation sinkt in Österreich auf niedrigsten Wert seit September 2021
Nachrichtenfeed
Inflation im April bei 3,5 % - Fünfthöchster Wert in EU
Fahrradboten ritten zum Warnstreik für mehr Lohn aus
Nachrichtenfeed
Fahrradboten ritten zum Warnstreik für mehr Lohn aus
Arbeitsmarkt 2023: Teilzeitquote stabil, viele Überstunden
Nachrichtenfeed
Arbeitsmarkt 2023: Teilzeitquote stabil, viele Überstunden
Die Addiko Bank könnte an die slowenische Bank gehen
Nachrichtenfeed
Addiko Bank rückt ins Visier von Investoren