Börsen in China und Japan wieder im Aufwind

Nach den Gewinnen an der Wall Street und in Europa lagen die Börsen in Hongkong und China am Mittwoch zum Handelsauftakt im Aufwind. Der Hang Seng-Index startete in der ersten halben Stunde mit einem Plus von zwei bis drei Prozent, während die chinesischen Börsen in Shanghai und Shenzhen mehr als ein Prozent höher eröffneten.

Der Shanghai Composite Index begann den Handelstag mit einem Zuwachs von 1,44 Prozent auf 2.562 Punkte. Der Shenzhen Component Index lag zu Beginn 1,8 Prozent höher bei 11 519 Punkten.

Nach den schweren Verlusten der Vortage hat auch die wichtigste asiatische Börse in Tokio am Mittwoch deutlich Boden gutgemacht. Der Nikkei-Index der 225 führenden japanischen Werte legte am Vormittag um 1,6 Prozent auf 9.085 Punkte zu. Auch der breiter gefasste Topix-Index erholte sich und gewann 1,3 Prozent auf 780 Zähler.

- APA

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession