Bieterkonsortium erreicht Ziel bei Aareal-Übernahme

Bank soll nach der Übernahme von der Börse genommen werden

Bieterkonsortium erreicht Ziel bei Aareal-Übernahme

Bieterkonsortium erreicht Ziel bei Aareal-Übernahme

Die Finanzinvestoren Advent, Centerbridge und der staatliche kanadische Pensionsfonds CPPIB haben mit ihrem 2 Milliarden Euro schweren Übernahmeoffert für die Aareal Bank eine wichtige Hürde übersprungen. Sie sammelten mehr als 60 Prozent der Anteile ein, wie sie am Mittwoch mitteilten.

"Wir freuen uns über das erfolgreiche Übernahmeangebot, das die langfristige Entwicklung und die Position der Aareal Bank als führendes Unternehmen ihrer Branche stärken wird", sagte Ranjan Sen, Managing Partner von Advent.

Die Investoren hatten den Vollzug ihres Angebots unter anderem an die Bedingung geknüpft, mindestens 60 Prozent der Aktien des Geldhauses einzusammeln. Dies ist ihnen nun gelungen.

Mit einem ersten Übernahmeversuch waren die Finanzinvestoren im Februar gescheitert, als sie die Hürde von 60 Prozent rissen. Doch mit ihrem erhöhten neuen Offert haben sie die Hedgefonds Petrus und Teleios auf ihre Seite gezogen. Diese hatten den ersten Vorstoß zu Fall gebracht. Petrus und Teleios, der Londoner Fonds Talomon und der tschechische Unternehmer Daniel Kretinsky haben sich verpflichtet, ihre Beteiligung von zusammen 37 Prozent an Advent und Centerbridge zu verkaufen.

Die Investoren hatten sich verpflichtet, den Wachstumskurs der Bank zu unterstützen und die lukrative IT-Tochter Aareon für zumindest drei Jahre nicht zu verkaufen. Die Bank soll nach der Übernahme von der Börse genommen werden.

US-Notenbank signalisiert weitere deutliche Zinserhöhungen

US-Notenbank signalisiert weitere deutliche Zinserhöhungen

Bei der nächsten Sitzung Ende Juli

ProSiebenSat.1 verkauft US-Produktionsgeschäft

ProSiebenSat.1 verkauft US-Produktionsgeschäft

Für rund 200 Mio. US-Dollar

Continental prüft kompletten Rückzug aus Russland

Continental prüft kompletten Rückzug aus Russland

Bei den Erwägungen bleiben die Mitarbeiter weiterhin ein wichtiger …

Einzelhandelsumsatz im Euroraum dümpelte im Mai vor sich hin

Einzelhandelsumsatz im Euroraum dümpelte im Mai vor sich hin

Zuwachs von nur 0,2 Prozent gegenüber Vormonat