Authentisch führen

Ihr Nutzen

  • Sie finden auf eine heiter-ernsthafte Weise zu einer klaren und individuell passenden Vorstellung, wie Sie wirkungsvoll und authentisch führen können
  • Sie erkennen, welche Führungsansätze zu Ihrer Persönlichkeit passen
  • Sie können Entwicklungspotenziale nutzen, ohne sich dabei zu überfordern



Seminarinhalte

  • Die Wirkung meiner Persönlichkeit im Team - führen und geführt werden
  • Meine spezifischen Rahmenbedingungen - Herausforderungen für mein Führen
  • Erfahrungen als Führungskraft – was mich prägt
  • Mein Umgang mit Führungs- und Managementleistungen – was liegt mir, was liegt mir nicht
  • Werte – was ich wirkungsvoll vermitteln kann
  • Meine Stärken – Ansatz für wirkungsvolles Führen
  • Verhaltensrepertoire erweitern – Impulse für mehr Wirkung im Team
  • Meine Entwicklungspotenziale – wie sie genutzt werden können
  • Dissonanzen als Führungskraft – Richtlinien im Spannungsfeld zwischen Loyalität und Authentizität
  • Meine persönlichen Erfolgsfaktoren – die entscheidenden Handlungsfelder identifizieren



Seminaraufbau
Kurze Phasen mit theoretischem Input, Einzelaufgaben und Kleingruppenarbeiten wechseln einander mit heiter-ernsthaften Übungen – zum Teil auch mit intensivem Selbsterfahrungscharakter – und anregenden Diskussionen ab.

Termin: 09. – 11. Juli 2007
Zeit: erster Tag um 17 bis letzter Tag um 18 Uhr
Veranstaltungsort: Mondsee | OÖ
Ihr Trainer/Veranstalter: Dr. Alfred Mika/Gesellschaft für Personalentwicklung
Teilnahmegebühr: statt € 1.250,- (-20% Preisnachlass) nur € 1.000,- zzgl. Umsatzsteuer und zzgl. Aufenthaltskosten.

Melden Sie sich gleich per online Anmeldeformular an. Die Seminarplätze sind limitiert. Die Teilnehmer werden von dem jeweiligen Seminarveranstalter über die Teilnahme rechtzeitig verständigt.

Hier geht’s zur Onlineanmeldung

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession