AUA ab April 2011 mit Dreier-Spitze

Die AUA-Spitze besteht bald aus drei Personen: Der Aufsichtsrat der Airline hat in seiner heutigen Sitzung Thierry Antinori zum Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens berufen, wurde am Mittwoch mitgeteilt.

Der französischstämmige Antinori, der bisher Passage-Vorstand des Mutterkonzerns Lufthansa und dort für Marketing und Vertrieb zuständig war, wird seinen neuen Posten per 1. April 2011 antreten. Antinori wird die Geschicke der Fluglinie damit neben den Vorständen Peter Malanik und Andreas Bierwirth leiten.

"Die Stärkung des Vorstandsteams wird der positiven Entwicklung bei Austrian Airlines weiteren Schwung geben", kommentierte Stefan Lauer, Vorstand Verbund-Airlines und Konzernpersonalpolitik der Deutschen Lufthansa sowie Aufsichtsratsvorsitzender von Austrian Airlines, am Mittwoch die Entscheidung. Malanik und Bierwirth hätten die erste Phase "erfolgreich gemeistert", für die nun bevorstehende zweite Phase der Sanierung wollte man das Vorstandsteam stärken, heißt es weiters. Thierry Antinori sei die richtige Verstärkung für das Vorstandsteam.

- APA

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession