Arzneimittelhersteller Dermapharm legte Gewinnsprung hin

Immunpräparate und Impfstoffproduktion für Biontech lieferten Rückenwind

Arzneimittelhersteller Dermapharm legte Gewinnsprung hin

Arzneimittelhersteller Dermapharm legte Gewinnsprung hin

Der deutsche Arzneimittelhersteller Dermapharm hat von einer großen Nachfrage nach Präparaten zur Immunstärkung und der Impfstoffproduktion in Kooperation mit Biontech profitiert. "Das Jahr 2021 war das erfolgreichste Geschäftsjahr unserer 30-jährigen Firmenhistorie", sagte Unternehmenschef Hans-Georg Feldmeier am Dienstag laut Mitteilung. Trotz der Pandemie sowie Preissteigerungen und Ressourcenverknappung sei es gelungen, das Sortiment zu liefern.

2021 legte das um Einmalkosten bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) im Jahresvergleich um drei Viertel auf 351 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen mitteilte. Damit erreichte der Hersteller das obere Ende seiner Prognose. Der Umsatz kletterte um 19 Prozent auf 943 Mio. Euro und traf damit das Unternehmensziel.

Zum Zuwachs trugen neben einer großen Nachfrage nach Präparaten zur Immunstärkung, etwa Vitamin-D-Produkte, auch die Coronaimpfstoffproduktion für Biontech sowie die Übernahme der Merck-Tochter Allergopharma bei.

AllianzGI in den USA für zehn Jahre gesperrt

AllianzGI in den USA für zehn Jahre gesperrt

Kein Geschäft mehr mit Investmentfonds mit einer US-Lizenz

US-Einzelhandelsumsätze im April erneut gestiegen

US-Einzelhandelsumsätze im April erneut gestiegen

März-Wachstum deutlich nach oben korrigiert

Home Depot wächst überraschend stark

Home Depot wächst überraschend stark

Umsatz soll heuer um 3 Prozent steigen

US-Einzelhandelsgigant Walmart verdiente weniger

US-Einzelhandelsgigant Walmart verdiente weniger

Hohe Kosten belasten