Trend Logo

Anstieg bei den Nächtigungen in bisheriger Wintersaison

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
2 min
In der bisherigen Wintersaison sind die Nächtigungen gestiegen
©APA/APA/THEMENBILD/JOHANNES BRUCKENBERGER
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die bisherige Wintersaison ist für die heimischen Tourismusbetriebe gut gelaufen. Zwischen November und Jänner stiegen die Nächtigungen österreichweit um 4,4 Prozent auf 32,05 Millionen, zeigen vorläufige Ergebnisse der Statistik Austria. "Der Zuwachs geht vor allem auf Gäste aus dem Ausland zurück, auf die drei Viertel der Nächtigungen entfallen", so Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas am Dienstag laut einer Aussendung.

von

Die bisherige Wintersaison ist für die heimischen Tourismusbetriebe gut gelaufen. Zwischen November und Jänner stiegen die Nächtigungen österreichweit um 4,4 Prozent auf 32,05 Millionen, zeigen vorläufige Ergebnisse der Statistik Austria. "Der Zuwachs geht vor allem auf Gäste aus dem Ausland zurück, auf die drei Viertel der Nächtigungen entfallen", so Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas am Dienstag laut einer Aussendung.

Zur Halbzeit der Wintersaison legten die Nächtigungen von Gästen aus dem Ausland um 4,5 Prozent auf 24,60 Millionen zu, von Gästen aus Österreich um 4 Prozent auf 7,45 Millionen.

Starke Zuwächse hat es zwischen November und Jänner bei den Übernachtungen asiatischer Gäste gegeben. Die Übernachtungen chinesischer Touristen haben sich gegenüber dem Vergleichszeitraum davor mehr als verdoppelt. Auch die Nächtigungen von Gästen aus Japan (+62 Prozent), Südkorea (+69 Prozent) und Taiwan (+108 Prozent) haben kräftig zugelegt. Das deutliche Plus an asiatischen Gästen beweise, dass sich auch dieser wichtige Herkunftsmarkt weiter stabilisiere, so Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler.

Die Übernachtungen aus den wichtigsten Herkunftsmärkten Deutschland (+1 Prozent) und den Niederlanden (+4 Prozent) sind leicht gestiegen.

Im Jänner wurden 15,47 Millionen Nächtigungen in österreichischen Beherbergungsbetrieben registriert. Im Vergleich zum Jänner des Vorjahres ist das ein Anstieg von 2,9 Prozent. Die Zahl der Gäste stieg im gleichen Zeitraum um 4,3 Prozent auf 3,72 Millionen.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Nachrichtenfeed
Abstimmung über AUA-KV wird am Dienstag bekanntgegeben
B&C-Gruppe will Mehrheit an Lenzing, AMAG, Semperit abgeben
Unternehmen
B&C-Gruppe will Mehrheit an Lenzing, AMAG, Semperit abgeben
Nur Gewerkschaftsmitglieder dürfen über AUA-Offert abstimmen
Nachrichtenfeed
AUA-KV - Abstimmung über Angebot läuft noch bis Mitternacht
Hotellerie sucht Mitarbeitende
Nachrichtenfeed
Personalmangel macht Hoteliers Probleme
Baubewilligungen stark rückläufig
Nachrichtenfeed
Deutlich weniger neue Wohnungen in Planung
Bereinigtes Betriebsergebnis von minus 122 Mio. Euro im 1. Quartal
Nachrichtenfeed
KV-Streit belastete AUA im ersten Quartal massiv
Chefs und Chefinnen positiv zu Männerkarenz
Nachrichtenfeed
Führungskräfte wollen Männer bei Karenzwunsch unterstützen
Prämie von jeweils 10.000 Euro für 14 Gaststätten
Nachrichtenfeed
NÖ Wirtshaus-Paket: Betreiber wollen Lokale modernisieren
Der Bitcoin befand sich zuletzt im Aufwind
Nachrichtenfeed
Bitcoin-"Halving" - Kryptobranche vor wichtigem Event
Das berühmte Kaufhaus in Berlin soll den Besitzer gewechselt haben
Unternehmen
Thailändische Central Group übernimmt KaDeWe von Signa
Robert Holzmann hält Zinssenkung im Juni für möglich
Nachrichtenfeed
OeNB-Chef Holzmann zu EZB-Zinswende: "Es schaut gut aus"
Licht und Schatten - starke Buchungen, schwacher Ertrag
Nachrichtenfeed
Tourismus wirtschaftlich noch nicht von Corona erholt