Anleger bewerten Euro-Konjunktur besser als erwartet

Alte Probleme wie Inflation und Lieferengpässe bleiben

Anleger bewerten Euro-Konjunktur besser als erwartet

Anleger bewerten Euro-Konjunktur besser als erwartet

Börsianer blicken zum Jahresauftakt trotz der vierten Coronawelle wieder mit etwas mehr Zuversicht auf die Konjunktur im Euroraum. Das von der Investment-Beratungsfirma Sentix am Montag veröffentlichte Barometer stieg im Januar überraschend um 1,4 auf 14,9 Punkte. Experten hingegen hatten einen weiteren Rückgang auf 12,0 Zähler erwartet, nachdem das Barometer im Dezember auf den tiefsten Wert seit April gesunken war.

Die 1.163 befragten Anleger und Investoren bewerteten die Lage wieder besser, die Aussichten für die kommenden sechs Monate allerdings etwas schlechter als im Vormonat.

Auch im neuen Jahr gingen die Investoren und Anleger prinzipiell von einer Wirtschaftsdynamik aus - trotz neuer Virusvarianten und steigender Infektionszahlen, sagte Sentix-Geschäftsführer Patrick Hussy. Zugleich blieben die alten Probleme aus dem Jahr 2021. "Lieferengpässe und unverändert hohe Inflationszahlen machen den Unternehmen schwer zu schaffen." In Summe werteten die Anleger die Konjunktur aber als stabil. Für Deutschlands Wirtschaftsentwicklung zeige sich ein ähnliches Bild. Der Gesamtindex stieg erstmals nach fünf Rückgängen, während die Erwartungen stagnierten und die Lage besser beurteilt wurde.

Die vierte Coronawelle und die neue Virusvariante Omikron trüben die Aussichten für die Konjunktur in Deutschland derzeit ein. Einige Fachleute gehen davon aus, dass die Wirtschaft im Winterhalbjahr stagnieren oder sogar schrumpfen könnte. Sobald sich die Pandemielage verbessern sollte und Einschränkungsmaßnahmen wegfallen, dürfte sich die Konjunktur allerdings spürbar erholen.

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet

Erlöse sanken im Dezember gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent

Kräftiger Gewinnrückgang bei Citigroup im Schlussquartal

Kräftiger Gewinnrückgang bei Citigroup im Schlussquartal

Gewinn je Aktie aber höher als von Analysten erwartet

JPMorgan verdiente 2021 mehr als gedacht

JPMorgan verdiente 2021 mehr als gedacht

Jahresgewinn von 48,3 Milliarden US-Dollar erzielt

Blackrock verwaltet jetzt mehr als 10 Billionen Dollar

Blackrock verwaltet jetzt mehr als 10 Billionen Dollar

Gewinn stieg im 4. Quartal um 2,5 Prozent auf 1,6 Mrd. Dollar