Amerika bescherte Bauchemiekonzern Sika 2021 Rekordumsatz

Management bestätigte Ziele bis 2023

Amerika bescherte Bauchemiekonzern Sika 2021 Rekordumsatz

Amerika bescherte Bauchemiekonzern Sika 2021 Rekordumsatz

Der Schweizer Bauchemiekonzern Sika ist 2021 kräftig gewachsen. Der Umsatz kletterte um 17,3 Prozent auf den Rekordwert von 9,24 Milliarden Franken (8,85 Mrd. Euro), wie das Unternehmen mitteilte. Sika sei in allen Regionen stärker als der Markt gewachsen. Die größten Zuwächse verbuchte der Konzern in der Region Amerika. In den USA habe die Gesellschaft von Instandsetzungs- und Neubauprojekte bei Distributions- und Rechenzentren profitiert.

Auch in Mexiko, Kolumbien, Brasilien, Peru und Chile hätten die Geschäfte floriert. Konzernweit erwartet Sika für 2021 eine operative (Ebit) Marge von 15 Prozent. Das Management bestätigte zudem die Ziele bis 2023 und geht weiter davon aus, die Übernahme des früheren Bauchemiegeschäfts von BASF in der zweiten Hälfte 2022 abschließen zu können.

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet

Erlöse sanken im Dezember gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent

Kräftiger Gewinnrückgang bei Citigroup im Schlussquartal

Kräftiger Gewinnrückgang bei Citigroup im Schlussquartal

Gewinn je Aktie aber höher als von Analysten erwartet

JPMorgan verdiente 2021 mehr als gedacht

JPMorgan verdiente 2021 mehr als gedacht

Jahresgewinn von 48,3 Milliarden US-Dollar erzielt

Blackrock verwaltet jetzt mehr als 10 Billionen Dollar

Blackrock verwaltet jetzt mehr als 10 Billionen Dollar

Gewinn stieg im 4. Quartal um 2,5 Prozent auf 1,6 Mrd. Dollar