Wenn nicht eine echte Umstellung des Systems erfolgt, sind Unruhen unvermeidbar

„Es ist nicht nur eine Finanz- und Wirtschaftskrise, sondern auch eine soziale Krise.“

Zunächst stelle ich die Fragestellung infrage. Ich möchte Unruhen an sich nicht als Gefahr bezeichnen. Sie können sogar zu einer positiven Entwicklung beitragen: ohne Unruhen keine Bewegung, ohne Bewegung keine Entwicklung und ohne Entwicklung kein Fortschritt. Dies hat sich schon oft in der Geschichte erwiesen.

Die Frage ist jedoch: Wie äußern sich diese Unruhen? Handelt es sich um produktive Unruhen? Liefern sie Diskussionsanstöße, wird Neues ausprobiert oder sogar Neues geschaffen? Das wären produktive Unruhen. Oder arten die Unruhen in Gewalt und Zerstörung aus und dienen nur dazu, Frustrationen und Aggressionen abzulassen, ohne Hintergrund und Forderung? Das wäre dann kontraproduktiv. Nun zur Frage, ob Unruhen zu erwarten sind: Wir erleben derzeit die schlimms­te Krise in der jahrhundertealten Geschichte des Kapitalismus. Es ist nicht nur eine Finanz- und Wirtschaftskrise, sondern eine soziale Krise, im Süden sogar eine Hungerkrise. Dazu kommt eine massive Klima- und Energiekrise, die hohe Kosten nach sich ziehen wird.

Von der Politik sieht man derzeit nicht viel mehr als den Wunsch, dass nach der Krise – die mit Massen von Steuergeld bekämpft wird – alles weitergehen möge wie bisher.  Das bedeutet aber auch, dass die Verluste aus der Krise sozialisiert werden und Steuerzahler etwa dafür zahlen, dass die Großaktionäre der geretteten Banken mit Gewinnen aussteigen. Sehr viele Menschen sind also unzufrieden, und das mit gutem Grund. Sehr viele fürchten, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, fürchten sich vor der Inflation und haben Angst vor den Konsequenzen dieser Krise. Das sind existenzielle Sorgen. Die Parole „Weiter wie ­bisher“ vonseiten der Politik wird nicht genügen: Wenn nun nicht eine echte Umstellung des Systems erfolgt, sind Unruhen früher oder später unvermeidbar.

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender