Prämien- und Bonuszahlungen ­sollen Bestandteil des Entlohnungssystems sein

„In der politischen Diskussion erwarte ich mir Differenzierung und keine generelle Verunglimpfung der erfolgsabhängigen Vergütung.“

Das Thema „Managerboni“ gehört zu den beliebtesten partei- und gesellschafts­politischen „Kampfthemen“. Umso wichtiger ist es, in dieser Frage zu differenzieren und die sachlichen Aspekte in den Vordergrund zu rücken: In Industrieunternehmen, wie insbesondere den österreichischen, entstehen Gewinne nur aus Investitionen und bringen in den meisten Fällen nur mittel- und langfristig Renditen, die dann zu entsprechenden Prämien führen können. Die steigenden Gehälter österreichischer Managerinnen und Manager – die im internationalen Vergleich im unteren Drittel liegen – in den vergangenen 15 bis 20 Jahren waren primär das Ergebnis der frühzeitigen Investition in die neuen Märkte in Zentral- und Osteuropa und den daraus resultierenden steigenden Erträgen der Unternehmen.

Auch die großen österreichischen Banken und Versicherungen sind im Wesentlichen diesem Prinzip gefolgt. Übrigens im Gegensatz zu manchen ihrer internationalen Peers, die teilweise ausschließlich über Finanzinnovationen gewachsen sind. Prämien- und Bonuszahlungen, die unternehmerischen Erfolg und persönliche Leistung nicht nur des Managements, sondern auch der Mitarbeiter belohnen, sollen daher auch in Zukunft Bestandteil des Entlohnungssystems von Industrieunternehmen sein. Eine exzellente Leistung kann in diesem Zusammenhang auch die Sanierung eines Unternehmens für die Zukunft sein.
In der politischen Diskussion erwarte ich mir daher auch diese Differenzierung und keine generelle Verunglimpfung der erfolgsabhängigen Vergütung. Wir haben im Österreichischen Corporate Governance Kodex schon seit längerem die Bestimmung, dass erfolgsabhängige Entlohnungs­bestandteile an langfristige und nachhaltige Performancekriterien anknüpfen sollen. Das ist eine sinnvolle Regelung, nicht nur für börsennotierte, sondern grundsätzlich für alle Unternehmen.

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender