Jetzt ist die Zeit, zu entwickeln und zu investieren – in eine ­Zukunft, die ja kommt

„Es ist wichtig, jetzt keine Ängste zu schüren, sondern positives Potenzial aufzudecken.“

Menschen auf den Barrikaden, Massendemonstrationen vor den Banken, Streik – ich denke, dass es diese ­sozialen Unruhen nicht geben wird. Krisen, wie wir sie ­momentan erleben, führen nicht zur Revolution, sondern eher zur Lethargie. Die besten Beispiele dafür sind die Slums oder Favelas. Die Menschen, die dort leben, hätten allen Grund, auf die Straße zu gehen, um mehr soziale Gerechtigkeit zu fordern; aber sie tun es nicht. Man sollte sich aber fragen, ob Lethargie nicht schädlicher ist als Revolution, weil sich nichts verändert und ­bewegt.

Ich kann die Ängste der Menschen sehr gut nachempfinden. Bevor ich erfolgreich Schokoladen geschöpft habe, habe ich mit meinen Konditoreien selbst erlebt, wie die Angst einer bevorstehen­den Insolvenz einem die Kehle zuschnürt. Rückblickend kann ich sagen, dass ich an dieser Erfahrung mächtig gewachsen bin. Die damalige Krise hat mich erst dazu bewogen, mit meiner Schokoladen-Idee zu starten.

Es ist wichtig, jetzt keine Ängste zu schüren, sondern positives Potenzial aufzudecken.  In unserem Blumauer Manifest zur Sanierung der Wirtschaft habe ich gemeinsam mit Gutmann von Sonnentor und Rogner ein Plädoyer für nachhaltiges Wirtschaften verfasst. Es wäre doch super, wenn nachhaltiges Wirtschaften unsere neue Wirtschaftskultur prägen würde. Wollen wir Abzocker, oder wollen wir ein zukunftsfähiges Modell? Fairer Handel ist auch so eine Möglichkeit, denn er lässt erst gar kein Gefühl der sozialen Ungerechtigkeit aufkommen. Jetzt ist die Zeit, zu entwickeln und zu investieren – in eine Zukunft, die ja kommt.

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender