Forderung nach deutlich mehr Polizisten hat sich mit dieser Umschichtung nicht erledigt

„Zu glauben, damit sei das Ei des Kolumbus gefunden, ist unangebracht.“

Wir freuen uns über jeden Kollegen und jede Kollegin, die von der Post und der Telekom zu uns kommen wollen. Jede Unterstützung und Entlastung bei der Verwaltungstätigkeit ist uns willkommen. Aber der Glaube, damit sei das „Ei des Kolumbus“ gefunden, und das Vorgaukeln der nun wieder heilen Welt sind unangebracht. Bedenklich stimmt auch, dass rasches Handeln vorgespielt wird und per 1. September gleich 40 Personen zum Polizeidienst abkommandiert wurden. Bei der Polizei brauchen wir jede nur erdenkliche Hilfe, um das, was in den vergangenen Jahren an den Polizisten und Polizistinnen – letztendlich damit an der Bevölkerung – verbrochen worden ist, wieder auszugleichen. Die plötzliche Eile, gerade im Innenministerium, lässt nichts Gutes ahnen.

Wir als Polizeigewerkschaft haben größtes Interesse am Gelingen des Projektes und wollen eine gute Vorbereitung.  Dazu gehört die Klärung der dienst- und besoldungsrechtlichen Fragen. Die neuen Kolleginnen und Kollegen müssen vorher wissen, was sie bei der Polizei verdienen. Außerdem brauchen sie unbedingt eine Sicherheitsüberprüfung, wie sie bei der Aufnahme in den Polizeidienst üblich ist. Klare Aufgabenfelder und Anforderungsprofile. Und es muss gewährleistet sein, dass mit den Personen auch die Planstellen zur Polizei wechseln. Alles andere wäre ein versteckter Planstellenabbau. Daher müssen die angesprochenen Klärungen und Hausaufgaben rasch nachgeholt werden.
Und noch etwas ist klarzustellen: Die Forderung der Polizeigewerkschaft nach deutlich mehr Polizistinnen und Polizisten hat sich damit nicht erledigt. Wenn Innenministerin Maria Fekter endlich mit Gewerkschaft und Personalvertretung zusammenarbeiten würde, ließen sich viele Probleme leichter und rascher lösen. Es liegt an ihr.

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender