Ein neues Vergabeverfahren erweitert den Bieterkreis

„Die logische Konsequenz der Panne muss lauten: Austausch der handelnden Manager.“

AUA-Chef Alfred Ötsch und ÖIAG-Chef Peter Michae­lis haben dem Parlament noch vor wenigen Monaten erklärt, alles sei wunderbar. Von der Stand-alone-Lösung wurde vom Management so lange gesprochen, bis die AUA plötzlich wirklich ganz allein dastand. Mit dem derzeitigen Chaos um die Verkaufsausschreibung und dem kolportierten 500-Millionen-Euro-Schuldenerlass durch den Staat stellen diese Herren eine Gefahr sowohl für die ­Eigentümer als auch für die SteuerzahlerInnen dar. Was ist jetzt zu tun?
Die logische Konsequenz der Pannenserie in ÖIAG und AUA muss lauten: Austausch der handelnden Manager und Neu­einsetzung von strategisch vorausdenkenden Personen. Ötsch und Michaelis haben zu lange die Tatsachen verkannt, Fehl­informationen geliefert. Damit wurde einerseits die AUA vor den Ruin und andererseits die Republik unter einen finanziell unverantwortlichen Zugzwang gebracht.

Ein neues Vergabeverfahren muss gestartet werden. Das Eingeständnis, längere Fristen seien durch einen verlängerten Privatisierungsauftrag notwendig, ist die Chance, das Vergabeverfahren völlig neu aufzusetzen. Ziel muss sein, den Bieterkreis im Verkaufsverfahren zu erweitern. Es darf kein aus­schließliches Schielen auf die Lufthansa mehr geben. Die systematische Benachteiligung anderer Bieter muss unterbunden werden. Alle Bieter müssen denselben Informationsstand zur AUA haben. Damit wäre ein EU-konformes Vergabeverfahren gesichert.

Der öffentlichen Hand würde das die Möglichkeit einbringen, einen besseren Preis zu erzielen. Denn mehr Wettbewerb bedeutet einen faireren Preis. Für die Republik insgesamt bringt das neue Vergabeverfahren eine strategisch und wirtschaftlich weit bessere Ausgangslage: Die Sicherung des Standortes, Garantien für Arbeitsplätze, Beibehaltung der Marke etc. sind bei einem größeren Bieterkreis leichter machbar als bei einem einzigen Bieter.
Daher: Manager raus – Bieter rein. Damit die AUA den strategischen Partner bekommt, den sie braucht und die Republik neben angemessenem Erlös Standort und Arbeitsplätze sichern kann.

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender