Das notwendige Vertrauen wiederherstellen

„Wenn der Finanzminister personelle Schritte unternimmt, wird man den verantwortlichen Managern keine Träne nachweinen.“

Unter Zeitdruck kann man schlecht verhandeln. Das gilt umso mehr, wenn auf vorgelegte Informationen nicht absolut vertraut werden kann. Wenn es im März heißt, das Unternehmen sei saniert und im Rahmen der Stand-alone-Strategie ausgezeichnet unterwegs, und bereits im August nichts davon stimmt, verliert man das Vertrauen. Wenn angeblich zwei Anträge von Kaufinteressenten vorliegen und es dann nur einer ist, verliert man noch mehr das Vertrauen.
Das muss den verantwortlichen Personen in der ÖIAG und im AUA-Management klar sein. Es darf sie deshalb auch nicht wundern, wenn man ihnen keine Träne nachweinen wird, wenn der Finanzminister als Eigentümervertreter entscheidende Schritte unternimmt – auch personelle.

Trotzdem sind es nicht diese Menschen, die eigentlich im Mittelpunkt stehen sollten. Im Mittelpunkt stehen die Kundinnen und Kunden der AUA, die auf die tägliche Dienstleis­tung angewiesen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, deren Lebensumstände von den laufenden Entwicklungen betroffen sind.
Es ist notwendig, an die strategische Bedeutung des Unternehmens und seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu erinnern. Die AUA hat für unsere Wirtschaft eine fundamentale Bedeutung als nationaler Carrier. Eine professionelle Abwicklung notwendiger Schritte muss als Grundvoraussetzung erwartet werden.

Deshalb ist es jetzt notwendig, für Ordnung zu sorgen, das notwendige Vertrauen wiederherzustellen. Im Interesse der österreichischen Wirtschaft müssen Professionalität und entsprechende Standards im Ablauf der weiteren Gespräche Einzug finden. Sollte es notwendig werden, für die Herstellung dieses Vertrauens personelle Konsequenzen einzufordern, sollte auch das Platz finden.
Nur wenn Vertrauen besteht, kann über weitere notwendige Schritte und eine gemeinsame Vorgehensweise entschieden werden. Von der Politik kann diese Verantwortung erwartet werden – nicht aber das Ausstellen von Blankoschecks.

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender