Das Gehalt gehört in die ­Privatsphäre, und diese ­schätzen wir doch alle sehr!

„Durch eine Offenlegung wird es höchstens mehr Diskussionen über „vergleichbare Arbeit“ geben oder neuer Unfriede und Neid geschaffen.“

Die Gehaltspolitik ist ein wesentlicher Teil der Personal­politik eines Unternehmens. Da Männer und Frauen bei Palmers absolut gleich behandelt werden, ist die von der Frauenministerin geforderte gesetzliche Offenlegung deshalb für uns irrelevant. Gleiches Gehalt für gleiche Arbeit in der gleichen Firma sollte für ein modernes Unternehmen selbstverständlich sein.

Zu glauben, dass man „Modernisierung“ mit Offenlegung erreicht, erachte ich als eine Utopie. Durch eine Offenlegung wird es höchstens mehr Diskussionen über „vergleichbare Arbeit“ geben oder neuer Unfriede und Neid geschaffen. Ich habe grundsätzlich Verständnis für das Anliegen der Frauenministerin, doch ich bin davon überzeugt, dass staatliche Intervention keine Lösung des Problems bringt. Bei Palmers besteht die Belegschaft zu mehr als 95 % aus Frauen, von denen auch Aufgaben bis in die Management­ebene übernommen werden. Bei so wenigen Männern würde eine anonymisierte Gehaltsoffenlegung schnell erlauben festzustellen, welcher Mann wie viel verdient. Ist das korrekt? Das Gehalt gehört in die Privatsphäre, und die schätzen wir doch alle sehr!

Was ein objektiv angemessenes Gehalt ist, sagt uns der Arbeitsmarkt.  Wenn ein Mitarbeiter das Gefühl hat, vergleichsweise zum Arbeitsmarkt unterbezahlt zu sein, kann sie/er sich auf Stelleninserate bewerben oder sich im Bekanntenkreis erkundigen, wie eine gewisse Arbeit in etwa entlohnt wird. Somit gibt es eine grobe Gehaltstransparenz auf dem Arbeitsmarkt, und es herrscht ein freier Arbeitsmarkt. Ein unzufriedener Mitarbeiter verlässt somit das Unternehmen. In einem dynamischen Arbeitsmarkt sind die Firmen gefordert, attraktive und marktgerechte Arbeitsplätze anzubieten, und das Gehalt ist bekanntlich nur eine Komponente davon.

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender