Anreize für Manager müssen verändert werden

„Verträge von Managern sind an die Ergebnisse mehrerer Jahre zu koppeln.“

Prinzipiell empfehle ich, das Buch „Über den Umgang mit Menschen“ des Freiherrn von Knigge (1752–1796) zu lesen, eine immer wieder lohnende Lektüre. Darin gibt Knigge zu verstehen, dass Menschen, die Macht anvertraut bekommen haben (egal ob als Politiker in einer Spitzenfunktion oder in der freien Wirtschaft), sich aus ihrer Position keine Privilegien ableiten sollen. Gerade jene Menschen also, die sich zur sogenannten Elite zählen – und dazu gehören unweigerlich auch Manager von Banken und Konzernen –, sollen sich laut Knigge höflich, vornehm und bescheiden benehmen.

Die gegenwärtige Bankenkrise bezeugt die Zeitlosigkeit von Knigges Vorstellungen. Auch das Bawag-Fiasko hat gezeigt, dass manche Manager sich benehmen, als wäre die Bank ihr Privateigentum. Die Interessen der Arbeitnehmer und der kleinen ­Anleger werden dabei kaum berücksichtigt, was zählt, ist der schnelle Profit.
Die Freiheitliche Partei spricht sich in diesem Sinne für das Stakeholder-Value-Konzept aus, das wesentlich deutlicher auf das Wohl aller in einem Unternehmen – Eigentümer, Mitarbeiter, Kunden – fokussiert ist.
Im Gegensatz dazu steht das Shareholder-Value-Konzept, das vor allem die gewinnorientierten Interessen der Aktien­besitzer in den Vordergrund stellt.

Dieses Konzept ist aus Sicht der FPÖ zu eng gefasst und berücksichtigt die be­rechtigten Interessen der Arbeitnehmer nicht in ausreichendem Maße. Für Manager sollte es ein Fixgehalt und einen gewinn­abhängigen Anteil geben. Derzeit ist es aber so, dass die Manager oft anhand kurzfristiger Zielvorgaben entlohnt werden. Das führt dazu, dass viele offenbar denken: „Nach mir die Sintflut.“
Die FPÖ ist der Ansicht, dass Verträge an die Ergebnisse ­mehrerer Jahre zu koppeln sind. Damit würden die Anreize so verändert werden, dass die Konzernlenker wieder langfristiger denken, als das in der Gegenwart der Fall ist. Und langfristige Ziele werden heute in einer sich rasant verändernden Welt wichtiger denn je.

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender