Aktive Arbeitsmarktpolitik muss generellen Strukturwandel mit Förderungen begleiten

„Anforderungen entwickeln sich hin zu Dienstleistungen, hochqualifizierten und komplexeren Tätigkeitsprofilen teils mit technischen Komponenten.“

Die Arbeitslosigkeit allein zu betrachten ist weder möglich noch sinnvoll. Denn die Entwicklungen am Arbeitsmarkt sind eng mit dem Wirtschaftswachstum verknüpft. In der ersten Phase des Konjunkturabschwungs war es deshalb wichtig, Beschäftigung zu stabilisieren – vor allem mit Arbeitszeitmodellen in den Betrieben: Kurzarbeit ist die kurzfristige Variante davon; eine generelle Verkürzung und Neuverteilung der Arbeitsstunden innerhalb des Unternehmens die langfristige.

Das reicht aber nicht aus, denn mit der Krise wird auch der ­generelle Strukturwandel beschleunigt.  Nicht alle Jobs, die es zuvor gab – vor allem in der Sachgüterproduktion –, werden wiederkehren. Die Anforderungen werden sich hin zu Dienstleistungen, hochqualifizierten und komplexeren Tätigkeitsprofilen teils mit technischen Komponenten entwickeln.
Diesen Wandel kann und muss Arbeitsmarktpolitik begleiten. Für den einzelnen Arbeitslosen sind intensive Schulungen notwendig, und zwar solche, die möglichen Engpässen während des Aufschwungs vorbeugen. Zwischenzeitlich könnte auch die öffentliche Hand für bestimmte Zielgruppen direkt oder indirekt Beschäftigungsmöglichkeiten bieten, etwa mit der Förderung von sozial­ökonomischen Betrieben oder kommunalen Aktivitäten.
Darüber hinaus muss man zielgruppenorientiert vorgehen. Da das betriebliche Angebot an Lehrstellen in der Krise sinkt, müssen für Jugendliche zukunftsträchtige Ausbildungen außerhalb der Unternehmen gesichert werden. Denn gerade bei jungen Menschen ist lange Arbeitslosigkeit fatal, da die Integrationsprobleme in der ­Jugend später im Erwerbsleben noch nachwirken können.

Aufgezeichnet von Martina Madner

Clinton kündigt Konsequenzen an
 

Aktuell

Heftige Kritik der USA nach Wikileaks-Enthüllungen

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender

Originelle Geschenkidee zur Weihnachtszeit
 

Aktuell

FORMAT verlost drei Bier-Adventskalender