Agrana nach drei Quartalen: Mehr Umsatz und weniger Gewinn

Im Gesamtjahr soll EBIT aber zumindest 10 Prozent über dem Vorjahr liegen

Agrana nach drei Quartalen: Mehr Umsatz und weniger Gewinn

Agrana nach drei Quartalen: Mehr Umsatz und weniger Gewinn

Der börsennotierte Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern Agrana hat nach den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2021/22 mit 44,8 Mio. Euro um 9 Mio. weniger Gewinn gemacht als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) sank von 84,3 auf nun 76 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse stiegen von 1,97 Mrd. Euro auf knapp 2,17 Mrd. Euro deutlich an, teilte das Unternehmen Donnerstagfrüh mit. Das Gesamtjahr will man stärker als das vorige abschließen.

"Wir haben seit Beginn des Geschäftsjahres nach einer schwächeren ersten Jahreshälfte für das zweite Halbjahr ein besseres Ergebnis als im Vorjahr prognostiziert", erläuterte Agrana-CEO Markus Mühleisen. Diesen Ausblick habe man insofern bestätigt. Denn das EBIT im dritten Quartal stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode um 2,7 Mio. auf 31,2 Mio. Euro an.

"Nach dieser erfreulichen Geschäftsentwicklung im dritten Quartal erwarten wir auch im vierten Quartal im Jahresvergleich eine sehr deutliche EBIT-Verbesserung", so Mühleisen. Daher gehe man davon aus, dass das EBIT im Gesamtjahr um mindestens zehn Prozent über jenem des vorigen Geschäftsjahres liegen werde. "Der Weg dorthin ist in den letzten Monaten mit sehr stark gestiegenen Rohstoff- und Energiepreisen aber wesentlich schwieriger geworden", betonte der Unternehmenschef, der im laufenden Geschäftsjahr sein Amt antrat. Beim Konzernumsatz wird von einem moderaten Anstieg ausgegangen. Investiert werden im laufenden Geschäftsjahr 92 Mio. Euro.

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet

Erlöse sanken im Dezember gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent

Kräftiger Gewinnrückgang bei Citigroup im Schlussquartal

Kräftiger Gewinnrückgang bei Citigroup im Schlussquartal

Gewinn je Aktie aber höher als von Analysten erwartet

JPMorgan verdiente 2021 mehr als gedacht

JPMorgan verdiente 2021 mehr als gedacht

Jahresgewinn von 48,3 Milliarden US-Dollar erzielt

Blackrock verwaltet jetzt mehr als 10 Billionen Dollar

Blackrock verwaltet jetzt mehr als 10 Billionen Dollar

Gewinn stieg im 4. Quartal um 2,5 Prozent auf 1,6 Mrd. Dollar