Acea: Zulassungen von Nutzfahrzeugen weiter schwach

Acea: Zulassungen von Nutzfahrzeugen weiter schwach

Acea: Zulassungen von Nutzfahrzeugen weiter schwach

Die Zahl der neu zugelassenen Nutzfahrzeuge in der Europäischen Union ist im vergangenen Jahr unter das Niveau des Corona-Krisenjahres 2020 gerutscht. Es seien rund 1,6 Millionen Exemplare und damit um 14,6 Prozent weniger als noch im Jahr zuvor ausgeliefert worden, teilte der Branchenverband Acea in Brüssel mit. Grund seien die andauernden Lieferkettenengpässe gewesen, die Fahrzeuge über das Jahr hinweg knapp gemacht hätten.

In Österreich sank die Zahl der neu zugelassenen Nutzfahrzeuge um 55,8 Prozent auf 29.366 Stück. Unter den vier großen Fahrzeugmärkten sank die Zahl der zugelassenen Nutzfahrzeuge vor allem in Frankreich (minus 17,7 Prozent) und Spanien (minus 16,7 Prozent). In Deutschland und Italien rutschte der Wert um etwas mehr als ein Zehntel ab. Auch im Schlussquartal zeigte sich dabei EU-weit keine Besserung.

Arbeitslosigkeit in Eurozone im Dezember weiterhin auf Rekordtief
Arbeitslosigkeit in Eurozone im Dezember weiterhin auf Rekordtief

Quote verharrte bei 6,6 Prozent

Inflation in Eurozone sank im Jänner auf 8,5 Prozent
Inflation in Eurozone sank im Jänner auf 8,5 Prozent

Im Dezember hatte die Teuerung im Jahresabstand noch 9,2 Prozent …

Pharmakonzern GSK bleibt dank Impfstoffgeschäft optimistisch für 2023
Pharmakonzern GSK bleibt dank Impfstoffgeschäft optimistisch für 2023

Bereinigter operativer Gewinn stieg um mehr als ein Viertel auf 8,2 Mrd. …

Insulinhersteller Novo Nordisk verdiente 2022 deutlich mehr
Insulinhersteller Novo Nordisk verdiente 2022 deutlich mehr

Umsatz erhöhte sich um 26 Prozent auf fast 24 Mrd. Euro