WM-Auslosung: Musik, Matthäus und Medienhype

Frühere Weltmeister, brasilianischen Künstler und natürlich Pele werden aufgeboten.

WM-Auslosung: Musik, Matthäus und Medienhype

Während einer 90-minütigen Show werden am Freitag (ab 17.00 Uhr MEZ/live ORF eins) in Costa do Sauipe die Gruppen für die Fußball-WM 2014 in Brasilien ausgelost. Für das Rahmenprogramm setzen die Organisatoren auf frühere Weltmeister, heimische Künstler und natürlich die Legende Pele.

- Das Schauspieler-Duo Fernanda Lima und Rodrigo Hilbert wird die Gala-Show moderieren und präsentieren.

- Musikalische Auftritte haben die brasilianischen Künstler Alexandre Pires, Alcione, Emicida, Vanessa da Mata und Margareth Menezes.

- FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke leitet die Auslosung und ist verantwortlich für den ordnungsgemäßen Ablauf. - Als Los-Assistenten fungieren Lothar Matthäus (Deutschland), Fabio Cannavaro (Italien), Mario Kempes (Argentinien), Fernando Hierro (Spanien), Zinedine Zidane (Frankreich), Alcides Ghiggia (Uruguay), Geoff Hurst (England) und Cafu (Brasilien).

- Die brasilianische Legende Pele wird einen besonderen Auftritt erhalten. Details wollten die Organisatoren im Vorfeld noch nicht verraten.

Zahlen zur WM-Auslosung

Einige Zahlen zur Auslosung im Überblick:

5: Für den Bühnenaufbau und die Dekoration haben 5 Lastwagen von 20 Metern Länge Material angeliefert.

8: Lothar Matthäus (Deutschland), Zinedine Zidane (Frankreich), Alcides Ghiggia (Uruguay), Geoff Hurst (England), Mario Kempes (Argentinien), Cafu (Brasilien), Fabio Cannavaro (Italien) und Fernando Hierro (Spanien) werden die Lose ziehen. Damit sind Repräsentanten aus den bisherigen acht Weltmeisterländern vertreten.

30: Fast alle Nationaltrainer der 32 WM-Mannschaften werden vor Ort sein. Nur Oscar Tabarez (Uruguay) und Miguel Herrera (Mexiko) fehlen.

36: Das Gewicht der Ausrüstung für Beleuchtung liegt bei 36 Tonnen.

193: Die Auslosung wird in 193 Ländern im TV zu sehen sein.

2.700: Ob 200 Volunteers, 300 Sicherheitskräfte oder 300 FIFA-Angestellte - in Summe werden 2.700 Menschen vor Ort im Einsatz sein, um den reibungslosen Ablauf der Show zu gewährleisten.

4.800: Insgesamt 4.800 akkreditierte Personen werden erwartet, darunter etwa 2.000 Medienvertreter.

9.000: Das extra errichtete weiße Zelt ist 9.000 Quadratmeter groß.

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Mit dem Wechsel des österreichischen Fußballnationalspieler Marko …

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Ehemalige Skirennläuferin berichtete in "SZ" von Vergewaltigung durch …

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will auch nach der Milliardenübernahme weiter im Cockpit der Formel-1-Dachcompany Delta Topco bleiben und ein gewichtiges Wort mitreden. Doch dürfte er die Rechnung ohne den neuen Eigentümer gemacht haben, der alles andere als zimperlich ist. Medienmogul John Malone hat Ecclestone gleich einen nicht weniger inspirierten Medienexperten als Chef vor die Nase gesetzt.
 

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Bernie Ecclestone, lange Jahre der Chef und Gesicht der Formel 1, will …

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische Investoren ist unter Dach und Fach. Auch der britische Premier Club West Bromwich gehört nun Chinesen.
 

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Der Verkauf des italienischen Fußballclubs AC Milan an chinesische …