Zweiter Platz im Super-G: Fenninger ist Gesamtweltcup-Siegerin

Beim Saisonfinale in Lenzerheide hat Anna Fenninger nach dem verletzungsbedingten Ausfall ihrer Konkurrentin Maria Höfl-Riesch im heutigen Super-G den Sack endgültig zugemacht. Die Entscheidung zum Nachlesen im Format-Liveticker.

Zweiter Platz im Super-G: Fenninger ist Gesamtweltcup-Siegerin

Anna Fenninger schafft es als neunte Österreicherin, sich den Gesamtsieg im Ski-Weltcup zu holen . Nach dem gestrigen Drama um Maria Höfl-Riesch , die als letzte in die Abfahrt ging, schwer stürzte und mit dem Rettungs-Helikopter abtransportiert werden musste, ging am Donnerstag der letzte Super-G der Saison über die Bühne. Dabei konnte die Salzburgerin in der Gesamtwertung auch theoretisch alles klar machen.

Nachdem also Marcel Hirscher am Vormittag bereits einen Riesenschritt in Richtung Gesamtweltcup-Sieg machen konnte, klappte es bei den Damen schon heute mit der ersten österreichischen Gesamt-Gewinnern seit Nicole Hosp vor sieben Jahren. In einem ersten Interview nach dem Rennen zeigte sich Fenninger überglücklich. "Der Gesamtweltcup-Sieg ist eines der größten Ziele, die man im Skisport erreichen kann. Ich hätte nie gedacht, dass ich es wirklich einmal soweit schaffe", so die Salzburgerin, die ihre Freude kaum in Worte fassen konnte. Den Tagessieg und die kleine Kristallkugel für den Disziplinensieg im Super-G holte sich vor heimischem Publikum Lara Gut aus der Schweiz. Hinter Fenninger landete Tina Maze aus Slowenien auf Platz 3. Ein aus ÖSV-Sicht hervorragendes Ergebnis komplettierten Nicole Schmiedhofer als Vierte, Regina Sterz als Fünfte und Cornelia Hütter auf Rang 7. Nicole Hosp und Elisabeth Görgl mussten hingegen im letzten und gleichzeitig schwierigsten Super-G der Saison einen Ausfall hinnehmen.

Das gesamte Rennen zum Nachlesen im Format-Ticker:

Los geht´s
Cornelia Hütter geht mit Startnummer 4 als erste Österreicherin ins Rennen, Anna Fenninger startet als 15. Die weiteren Top-Favoritinnen für heute: Lara gut mit 16, Tina Maze mit 17, Elisabeth Görgl mit 18 und Nicole Hosp mit 20.

Hütter in Führung
Cornelia Hütter legt gleich eine Top-Zeit in den Schweizer Schnee. Das kleine Starterfeld und die Frühjahrstemperaturen könnten heute die ein oder andere Überraschungsläuferin aufs Podium spülen.

Nadia Fanchini trotz kapitalem Fehler voran
Die Italienerin Nadia Fanchini hat aktuell trotz kapitalem Schnitzer im oberen Streckenteil die Nase vorn. Es ist ein schwer zu fahrender Super-G, unter den ersten zehn Starterinnen kam keine ohne Fehler ins Ziel - oder gar nicht. Cornelia Hütter momentan Zweite, Julia Mancuso fährt auf Zwischenrang 4.

Nicole Schmidhofer voran!
Schmidhofer legt eine klare Bestzeit hin. Landsfrau Regina Sterz mit kanpp vier Zehntel Rückstand jetzt auf Rang 2. Zwei Läuferinnen noch, dann ist Anna Fenninger dran.

Fenninger muss nur halbwegs gut ins Ziel kommen
"Sehr viele gemischte Gefühle heute! Maria, ich wünsche dir alles, alles Gute! xo", schrieb Fenninger gestern auf Twitter. Lieber hätte sie den Kampf um den Gesamtsieg mit Höf-Riesch auf der Piste ausgetragen. Die deutsche musste die Saison vorzeitig beenden, jetzt kann Fenninger mit ihrer Fahrt den Gesamtsieg auch theoretisch fixieren. Die technischen Voraussetzungen für eine absolute Top-Platzierung hat die Salzburgerin jedenfalls - auf geht´s Anna!

Fenninger unterwegs
Platz 1 oder 2 heute und im Gesamtweltcup ist alles klar. Fenninger unterwegs, es wird spannend!

Überlegene Bestzeit für Fenninger!
Super Fahrt, technische hervorragend, klare Bestzeit - Anna Fenninger hat das ihrige zum Gesamtsieg beigetragen. Ein zufriedenes Lächeln im Ziel - und ein gebannter Blick auf die nächste Läuferin - Lara Gut, die in der Super-G-Wertung voranliegt.

Lara Gut nochmal eindeutig schneller!
Die Schweizerin fixiert den Gewinn der kleinen Kristallkugel. Unter dem Jubel ihres Heimpublikums ist sie nochmal sechs Zehntel schneller als die Österreicherin. Wenn´s so bleibt, ist Fenninger Gesamtweltcup-Siegerin. Wenn noch eine Dame zwischen die beiden Führenden reinfährt, ist die Entscheidung vertagt. Es bleibt spannend!

Tina Maze nur Dritte, Görgl draußen
Maze kann das Führungs-Duo Gut-Fenninger nicht sprengen. Als nächste versucht es Liz Görgl, aber die nimmt zu viel Risiko - Ausfall! Lara Gut führt weiter, Anna Fenninger bleibt Zweite.

Nicole Hosp kann noch reinfahren
Ausgerechnet Nicole Hosp, die letzte ÖSV-Läuferin, die den Gesamtweltcup gewinnen konnte, kann Fenninger die Fixierung der großen Kristallkugel noch streitig machen. Sie geht als Vorletze ins Rennen, und hat eine super Saison hinter sich.

Hosp draußen!
Nicole Hosp fällt an der gleichen Stelle aus wie zuvor schon Elisabeth Görgl. Als letzte geht die Italienerin Verena Stuffer ins Rennen. Gelingt ihr eine ähnliche Sensation wie bei den Männern dem letzten Starter Alexis Pinturault? Oder kann Fenninger gleich über ihren ersten Gesamtweltcup-Sieg jubeln?

Fenninger ist Gesamtweltcup-Siegerin!
Stuffer nur 13., Anna Fenninger hat es endgültig geschafft. Lara Gut feiert ihren sechsten Sieg in dieser Saison, Fenninger kann sie mit mehr als 200 Punkten Rückstand im Gesamtweltcup jedoch auch theoretisch nicht mehr einholen. Nach sieben Jahren ist also erstmals wieder eine ÖSV-Dame die über die Saison hinweg beste. Nach dem Erfolg von Marcel Hirscher am Vormittag also ein hervorragender Tag für die heimischen Skistars.

Endergebnis:

1. Lara Gut SUI 1:17,14
2. Anna Fenninger AUT 1:17,75
3. Tina Maze SLO 1:18,09
4. Nicole Schmidhofer AUT 1:18,22
5. Regina Sterz AUT 1:18,59
6. Nadia Fanchini ITA 1:18,73
7. Cornelia Hütter AUT 1:19,00
8. Viktoria Rebensburg GER 1:19,21
9. Kajsa Kling SWE 1:19,22
10. Julia Mancuso USA 1:19,34
11. Stacey Cook USA 1:19,54
12. Ilka Stuhec SLO 1:19,90
13. Verena Stuffer ITA 1:20,27
14. Leanne Smith USA 1:20,33
15. Dominique Gisin SUI 1:20,71

Out: Elisabeth Görgl, Nicole Hosp (beide AUT), Fabienne Suter (SUI), Marie-Michele Gagnon (CAN), Lotte Smiseth Sejersted (NÖ); nicht am Start: Ragnhild Mowinckel (NOR)

Gesamtweltcup nach 30 von 32 Bewerben:
1. Anna Fenninger (AUT) - 1271 Punkte
2. Maria Höfl-Riesch (GER) - 1180 Punkte
3. Lara Gut (SUI) - 1056 Punkte

Anna Fenninger damit vorzeitig Gesamtweltcup-Siegerin.

36-jähriger ehemaliger Slalomweltmeister erklärt seinen Rücktritt vom aktiven Sport.
 

Ex-Slalomweltmeister Manfred Pranger beendet Karriere

36-jähriger ehemaliger Slalomweltmeister erklärt seinen Rücktritt vom …

Einen gelungenen Aprilscherz hat sich der Skifahrer Felix Neureuther erlaubt. Im bayrischen Radio erklärte er, in Zukunft für den ÖSV starten zu wollen.
#Felix Neurauther
 

April, April! Felix Neureuther startet (nicht) für den ÖSV

"Ein extrem gutes Angebot des ÖSV, ein eigenes Skigebiet und einen …

Ski-Rennläuferin Maria Höfl-Riesch hat knapp dreieinhalb Wochen nach den Olympischen Spielen in Sotschi ihren Rücktritt erklärt.
 

Maria Höfl-Riesch tritt zurück

Die dreimalige Olympiasiegerin und zweimalige Weltmeisterin gab ihren …

Niederösterreicherin holte im Riesentorlauf zweites Silber. Wie in Vancouver elf Medaillen für Österreich.
 

Paralympics: Lösch sorgte mit elfter Medaille für Happy End

Claudia Lösch hat zum Abschluss der Winter-Paralympics in Sotschi mit …