Wimbledon: Jürgen Melzer schlägt Federer-Bezwinger

Wimbledon: Jürgen Melzer schlägt Federer-Bezwinger

Der österreichische Tennisprofi steht nach einem Sieg über den Ukrainer Sergij Stachwoskij im Achtelfinale des Turniers.

Jürgen Melzer hat am Freitag auch die dritte Hürde in Wimbledon genommen. Der 32-jährige Niederösterreicher, der mit einem Leistenbruch nach London gekommen war, schaltete den ukrainischen Sensationsmann Sergij Stachwoskij mit 6:2,2:6,7:5,6:3 aus und steht zum zweiten Mal nach 2010 im Achtelfinale des mit 26,35 Mio. Euro dotierten Rasen-Klassikers.

Melzer trifft nun am Montag entweder auf Nicolas Almagro (ESP-15) oder den Polen Jerzy Janowicz (Nr. 24). Er kämpft um seine erste Viertelfinal-Major-Teilnahme an der Church Road bzw. die zweite nach dem Semifinale 2010 bei den French Open in Paris.

Mit dem Einzug in die Runde der letzten 16 hat Melzer bereits ein Preisgeld von über 122.600 Euro sicher.

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft