Champions League: Real zerlegt Schalke, Galatasaray gegen Chelsea 1:1 - Die Tore

Champions League: Real zerlegt Schalke, Galatasaray gegen Chelsea 1:1 - Die Tore

Am letzten Spieltag des UEFA Champions League Achtelfinales demontiert Real Madrid Schalke 04 in Gelsenkirchen mit 6:1. Galatasaray erkämpft sich in Istanbul gegen FC Chelsea ein Unentschieden.

Die erste Hinrunde der Königsklasse im europäischen Fußball ist durch. Am gestrigen Abend ließen die Könige aus Madrid den Knappen aus Schalke keine Chance. Königlich an Schalke war nur das Königsblau der Trikots.

Nach den ersten zwölf Minuten, in denen die Deutschen gegen die in knallorangenen Dressen aufs Feld gelaufenen Spanier noch recht gut mithalten konnten, nutzte Weltfußballer Cristiano Ronaldo einen Abwehrfehler Schalkes aus, spielte ein Ferserl auf Benzema, und der netzte trocken zum 1:0 für Real ein.

Praktisch im Gegenstoß hätten die Schalker noch den Ausgleich auf dem Fuß gehabt, doch Schalkes Zehner Julian Draxler scheiterte an Real-Goalie Iker Casillas. Kurz darauf nutze der Waliser Gareth Bale einen weitern Schnitzer in der Abwehr der Deutschen zum 2:0, und damit wer die Partie gegessen. In der Folge spielte eigentlich nur noch Real. Die Deutschen schienen Angst vor dem Strafraum der Spanier zu haben.

Für Real entwickelte sich das Spiel in der Folge zu einem lockeren Trainingsmatch. Die Spanier waren mindestens zwei Klassen besser, und konnten es sich sogar leisten, Pässe schlampig zu spielen. Gegenwehr war praktisch keine mehr vorhanden. Nach de Pause erhöhten Ronaldo (2x), Bale und Benzema auf 6:0, ehe Jan Klaas Huntelaar in der Nachspielzeit den Ehrentreffer zum 6:1 schoss. Das Tor des "Hunter" war übrigens das des Abends, ein Volley-Kracher, den er nach einer idealen Flanke ÖFB-Teamkapitän von Christian Fuchs (der in der letzten halben Stunde mitspielen durfte) für Casillas unhaltbar ins rechte Kreuzeck ballerte.

Die Schalker machten sich nach dem Spiel keine Illusionen: Die Champions League 2013/14 ist für sie vorüber. Draxler: "Wir fahren jetzt noch nach Madrid und versuchen ein gutes Spiel zu liefern, sportlich gesehen gibt es für uns dort aber nichts mehr zu holen."

Galatasaray Istanbul vs. FC Chelsea

Im zweiten Spiel des Abends trafen alte Bekannte aufeinander: Didier Drogba, der Starstürmer aus der Elfenbeinküste, hatte acht Jahre lang für Chelsea gespielt. Gestern Abend stand er seinen alten Teamkollegen und seinem früheren Trainer Jose Mourinho im orange-roten Trikot von Galatasaray gegenüber.

Die Begrüßung war herzlich, auch die aus England mitgereisten Fans feierten das Wiedersehen mit Drogba und enthüllten riesige Transparente für ihn.

Das Spiel selbst sah zunächst nach einer klaren Sache für Chelsea aus, obwohl Chelsea bei weitem nicht so überlegen war wie Real auf Schalke. Fernando Torres nutzte praktisch die erste Chance im Spiel zum 1:0, doch dann kam Galatsaray immer besser ins Spiel. In der 62. Minute vergab Drogba noch die erste Großchance, in der 65. Minute konnte Chedjou dann einen Corner von Snejider zum 1:1 Ausgleich verwerten.

Das Rückspiel an der Stanford Bridge verspricht damit spannend zu werden. Und für Drogba eine emotionale Begegnung mit seiner alten Wirkungsstätte. Gerüchten zufolge soll der 35-jährige im Sommer auch dorthin zurückkehren, dann allerdings als Stürmer-Trainer.

Richter gab grünes Licht für Verkauf des US-Basketball-Teams Los Angeles Clippers an Steve Ballmer
#Basketball
 

Sport

Ex-Microsoft-Chef Ballmer kauft Basketball-Team LA Clippers

In Deutschland und den Niederlanden wird bereits gefordert, Russland die Ausrichtung der Fußball-WM 2018 zu entziehen.
#FIFA #WM 2014 #WM2018
 

Fußball

Nach MH17: FIFA soll Russland die "Rote Karte" zeigen

Alle Tweets der Fußball-Stars aus Deutschlane und Argentinien zum Finale #GERARG und vierten Weltmeister-Titel für Deutschland.
#FIFA #WM 2014 #GERARG #Finale
 

Sport

WM-Finale Deutschland gegen Argentinien #GERARG: Tweets der Final-Stars und Weltmeister