Red Bull baut Vorsprung aus, Rapid baut ab

Red Bull baut Vorsprung aus, Rapid baut ab

Red Bull Salzburg hat seinen Vorsprung in der Fußball-Bundesliga zum Abschluss der ersten Saisonhälfte auf zehn Punkte ausgebaut.

Der Tabellenführer feierte in der 18. Runde beim WAC einen mühevollen 2:1-Sieg und profitierte von einer Niederlage von Verfolger Rapid in Ried. Die Hütteldorfer kassierten im Innviertel mit dem 0:2 die erste Niederlage nach elf Pflichtspielen.

Die Rieder haben damit genauso wie die am Dienstag gegen Sturm Graz siegreich gebliebene Wiener Austria und Grödig zwei Zähler weniger als Rapid auf dem Konto. Der Erfolgslauf der Grödiger, die in einer kuriosen Partie gleich drei Ausschlüsse kassierten, wurde beim 3:5 bei Wacker Innsbruck gestoppt. Die Tiroler schafften mit dem dritten Saisonsieg den Sprung auf Rang acht und vergrößerten den Abstand auf das Tabellenende auf sechs Zähler. Neuer Neunter ist der WAC. Schlusslicht Admira Wacker Mödling fehlen nach dem ungerechtfertigten 0:1 bei Wiener Neustadt fünf Zähler auf den rettenden neunten Rang.

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft