Premier League: Auftaktniederlage für Arsenal gegen Aston Villa

Premier League: Auftaktniederlage für Arsenal gegen Aston Villa

Mit Mertesacker als Aushilfskapitän und Podolski als Bankdrücker, der erst in der Nachspielzeit (90.+4) eingewechselt wurde, verlor Arsenal gegen Aston Villa mit 1:3 (1:1).

Podolskis Sturmkonkurrent Olivier Giroud (6.) hatte die Mannschaft von Teammanager Arsène Wenger in Führung gebracht, Christian Benteke (22., 61./Foulelfmeter) drehte das Spiel. Nachdem Arsenals Abwehrspieler Laurent Koscielny (67.) Gelb-Rot gesehen hatte, sorgte Villas Neuzugang Antonio Luna (85.) für die Entscheidung.

Der FC Everton startete unter dem neuen Trainer Roberto Martínez ebenfalls mäßig. Die Toffees kamen bei Norwich City nur zu einem 2:2 (0:0). Der FC Fulham mit Ex-Nationalspieler Sascha Riether, der am Freitag seinen Vertrag bis 2015 verlängert hatte, gewann beim AFC Sunderland mit 1:0 (0:0). West Ham United siegte zudem gegen Aufsteiger Cardiff City mit 2:0 (1:0), West Bromwich Albion verlor 0:1 (0:0) gegen den FC Southampton.

Wenige Studen zuvor hätte der frühere Nationalspieler Robert Huth um ein Haar das erste Tor der Saison erzielt. Der Verteidiger von Stoke City traf beim 0:1 (0:1) beim 18-maligen Meister FC Liverpool in der neunten Minute beim Stand von 0:0 die Latte. Stattdessen erzielte schließlich Daniel Sturridge (37.) den ersten Treffer der 22. Premier-League-Spielzeit. Damit war er zusammen mit Torhüter Simon Mignolet, der einen Elfmeter von Jonathan Walters (89.) parierte, Liverpools Matchwinner.

Der wechselwillige uruguayische Nationalspieler Luis Suárez fehlte bei den Reds nach seiner Beiß-Attacke gegen Branislav Ivanovic vom FC Chelsea in der vergangenen Saison gesperrt.

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft