NHL: Buffalo Sabres stürzen weiter ab

NHL: Buffalo Sabres stürzen weiter ab

Nach dem Weggang von Thomas Vanek dürfte Buffalo noch schwächer geworden sein. Daheim gab es nun gegen die Dallas Stars eine 3:4-Niederlage.

Die Buffalo Sabres und ihr deutscher Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff bleiben das Kellerkind der nordamerikanischen Profiliga NHL. Die "Säbel" kassierten in ihrem 14. Saisonspiel durch ein 3:4 im heimischen First Niagara Center gegen die Dallas Stars ihre zwölfte Saisonpleite und sind mit nur fünf Punkten weiter das schlechteste Team der Liga. Verteidiger Ehrhoff legte zwar 2:43 Minuten vor Schluss den 3:4-Anschlusstreffer von Matt Moulson auf, zum Ausgleich und einer Verlängerung reichte es für Buffalo jedoch nicht mehr.

Besser läuft es für den kanadischen Superstar Sidney Crosby. Der Olympiasieger von Vancouver steuerte zum 3:1-Erfolg seiner Pittsburgh Penguins bei den Carolina Hurricanes seine Saisonvorlagen Nummer elf und zwölf bei. Mit nun zwölf Assists und acht Treffern führt Crosby die Scorerwertung der NHL an. Pittsburgh ist mit 16 Punkten Spitzenreiter der Metropolitan League.

Ergebnisse des 28. Spieltags der NHL

Montag, 28. Oktober

Buffalo Sabres - Dallas Stars 3:4

Carolina Hurricanes - Pittsburgh Penguins 1:3

New York Rangers - Montreal Canadiens 0:2

Minnesota Wild - Chicago Blackhawks 1:5

Vancouver Canucks - Washington Capitals 3:2

Die Tabellen:

EASTERN CONFERENCE

Atlantic Division

1. Tampa Bay Lightning 11 8 3 0 39:31 16

2. Toronto Maple Leafs 12 8 4 0 40:30 16

3. Boston Bruins 10 7 3 0 30:17 14

4. Montreal Canadiens 12 7 5 0 35:22 14

5. Detroit Red Wings 12 6 4 2 27:33 14

6. Ottawa Senators 11 4 5 2 30:32 10

7. Florida Panthers 12 3 8 1 26:42 7

8. Buffalo Sabres 14 2 11 1 23:41 5

Metropolitan Division

1. Pittsburgh Penguins 12 8 4 0 38:29 16

2. New York Islanders 11 4 4 3 35:36 11

3. Carolina Hurricanes 12 4 5 3 26:36 11

4. Columbus Blue Jackets 11 5 6 0 31:29 10

5. Washington Capitals 12 5 7 0 34:38 10

6. New Jersey Devils 11 2 5 4 24:36 8

7. Philadelphia Flyers 10 3 7 0 18:27 6

8. New York Rangers 10 3 7 0 15:35 6

WESTERN CONFERENCE

Central Division

1. Colorado Avalanche 11 10 1 0 35:16 20

2. Chicago Blackhawks 12 7 2 3 39:33 17

3. Minnesota Wild 13 6 4 3 30:31 15

4. St. Louis Blues 9 6 1 2 35:23 14

5. Nashville Predators 12 6 5 1 23:32 13

6. Winnipeg Jets 13 5 6 2 32:37 12

7. Dallas Stars 11 5 5 1 30:34 11

Pacific Division

1. San Jose Sharks 12 10 1 1 48:20 21

2. Vancouver Canucks 14 9 4 1 41:39 19

3. Anaheim Ducks 12 9 3 0 39:31 18

4. Los Angeles Kings 12 8 4 0 35:30 16

5. Phoenix Coyotes 12 7 3 2 40:39 16

6. Calgary Flames 11 5 4 2 34:39 12

7. Edmonton Oilers 13 3 9 1 36:50 7

Hinweis: Die Tabellen sind wie folgt aufgebaut: Spiele gesamt, Siege, Niederlagen, Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen. Für eine Niederlage nach Verlängerung oder Penaltyschießen gibt es einen Punkt, der Sieger erhält zwei Punkte.

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Sport

Abpfiff: Brexit für die Profifußballer Payet, Kante, Wimmer, Can & Co