NBA: Dirk Nowitzki führt Mavericks zum Sieg

NBA: Dirk Nowitzki führt Mavericks zum Sieg

Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA dank eines überragenden Dirk Nowitzki und einer beeindruckenden Schlussoffensive den achten Saisonsieg eingefahren.

Gegen die Houston Rockets kam das Team des deutschen Superstars noch zu einem 123:120-Sieg, obwohl die Mavericks mit einem Rückstand von 14 Punkten in das letzte Viertel gegangen waren. Nowitzki kam auf einen persönlichen Saisonbestwert von 35 Punkten, zudem steuerte der Würzburger sieben Rebounds bei.

Allein im Schlussviertel gelangen Nowitzki 14 Zähler. Mit jetzt 25.298 Punkten verdrängte der 35-Jährige zudem Reggie Miller (25.279) in der ewigen NBA-Bestenliste und verbesserte sich auf den 15. Platz. In der Punkteausbeute gegen die Rockets übertrumpft wurde Nowitzki jedoch vom glänzend aufgelegten Monta Ellis. Dem Guard gelangen 37 Zähler (zwei Rebounds). In der Western Conference belegen die Mavericks mit acht Siegen und vier Niederlagen den sechsten Platz.

Der deutsche NBA-Rookie Dennis Schröder war beim 93:85-Erfolg seiner Atlanta Hawks gegen die Detroit Pistons nur Zuschauer. Der 20-Jährige wurde von Coach Mike Budenholzer nicht berücksichtigt. Keine Blöße gab sich Meister Miami Heat. Die Mannschaft um Superstar LeBron James setzte sich bei Orlando Magic 120:92 durch und feierte den neunten Saisonsieg. Im Osten bleibt Miami Zweiter hinter Spitzenreiter Indiana Pacers, denen bei den New York Knicks ein 103:96-Erfolg gelang.

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Sport

Abpfiff: Brexit für die Profifußballer Payet, Kante, Wimmer, Can & Co