Mancini trainiert nun Galatasaray Istanbul

Mancini trainiert nun Galatasaray Istanbul

Roberto Mancini ist neuer Trainer beim türkischen Fußball-Meister Galatasaray Istanbul.

Der Verein bestätigte die Verpflichtung des ehemaligen Champion-Coaches von Manchester City am Montagabend auf seiner Homepage. Der Italiener unterzeichnete bei dem Champions-League-Teilnehmer, der am Mittwoch bei Juventus Turin nach der 1:6-Auftaktniederlage gegen Real Madrid schon schwer unter Druck steht, einen Dreijahresvertrag.

Wie Galatasaray bekanntgab, wird der 48-Jährige in dieser Saison 3,5 Millionen Euro verdienen. Das Gehalt erhöht sich in den folgenden Spielzeiten auf 4,5 Millionen Euro. Istanbul hatte sich am vergangenen Dienstag von Fatih Terim getrennt, der seit August auch wieder Coach der türkischen Nationalmannschaft ist.

Mancini war im Mai als Trainer von Manchester City beurlaubt worden. Vorher hatte er Inter Mailand, Lazio Rom und Fiorentina betreut. In Istanbul muss Mancini, der 2012 den Titel mit den Citizens in der Premier League geholt hatte, eine Aufholjagd liefern. Galatasaray steht mit sieben Punkten aus fünf Spielen nur auf Platz zehn der türkischen Meisterschaft.

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Sport

Abpfiff: Brexit für die Profifußballer Payet, Kante, Wimmer, Can & Co