Jürgen Melzer nach Gegner-Aufgabe in Winston Salem weiter

Jürgen Melzer nach Gegner-Aufgabe in Winston Salem weiter

Der beim Winston Salem Open im US-Bundesstaat North Carolina als Nummer neun gesetzte Österreicher führte nach einem Freilos zum Auftakt am Dienstag gegen den niederländischen Qualifikanten Thiemo de Bakker in einem umkämpften Match mit 7:5,6:7(4),4:2, als sein Gegner im dritten Satz aufgab.

Der Niederösterreicher trifft nun auf den als Nummer fünf gesetzten Franzosen Benoit Paire.

2:08 Stunden war das Match alt, als de Bakker nicht mehr weitermachen konnte. Melzer hätte sich im ersten Match gegen den 24-jährigen Rechtshänder das Leben freilich deutlich leichter machen können, führte er doch im zweiten Satz schon klar und war nach 80 Minuten und bei 5:4 nur noch zwei Punkte vom Sieg entfernt. Der nur auf Platz 101 der Weltrangliste liegende de Bakker holte sich den Satz aber noch im Tiebreak. Bald darauf musste der Niederländer, der zuvor schon vier Matches absolviert hatte, aber die Segel streichen.

Melzer sollte in der nächsten Runde deutlich besser servieren als am Dienstag. Gleich neun Doppelfehler (bei 11 Assen) hatte der Österreicher bis zum Abbruch der Partie fabriziert. Für Melzer war der Sieg über de Bakker auf jeden Fall ein Erfolg, denn in den drei Turnieren seit Wimbledon (Kitzbühel, Montreal, Cincinnati) hatte er jeweils gleich seine erste Partie verloren.

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Sport

Marko Arnautovic kassiert in China 245.000 Euro pro Woche

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft