Golf: Überragender Tiger Woods brilliert in Ohio – Sieben Schläge Vorsprung

Golf: Überragender Tiger Woods brilliert in Ohio – Sieben Schläge Vorsprung

Der Weltranglistenerste Tiger Woods aus den USA glänzte am Freitag (Ortszeit) beim mit 8,75 Millionen Dollar dotierten Bridgestone Invitational (Par 70) mit einer 61er-Runde. Der 37-Jährige, der sein Lieblingsturnier schon sieben Mal gewonnen hat, liegt vor den beiden Schlussrunden mit sieben Schlägen Vorsprung auf Titelverteidiger Keegan Bradley aus den USA und den Engländer Chris Wood (beide 134) in Front.

Eine Woche vor dem vierten Major des Jahres, der PGA-Championship in Rochester/New York, präsentiert sich Woods in überragender Form. Der Superstar aus Kalifornien legte mit Birdie-Eagle-Birdie los und lag mit vier Birdies in Folge nach 13 gespielten Löchern auf dem Platz des Firestone Country Clubs bereits neun Schläge unter Par für den Tag. Eine 59er-Traumrunde war für den 14-maligen Majorsieger möglich.

Am Ende reichte es zumindest trotz weiterer guter Chancen "nur" zur Egalisierung des Platzrekordes. "Heute hatte ich einfach alles unter Kontrolle", sagte Woods nach nur 22 Putts. "So etwas passiert nicht alle Tage. Dass es mit der 59 nicht geklappt hat macht nichts, eine 61 ist auch ziemlich gut."

Weit weniger gut läuft es bisher für andere Topspieler. Rory McIlroy ist wenige Tage vor seiner Titelverteidigung bei der PGA-Championship nur 25., Open-Sieger Phil Mickelson gar nur 42.

Österreichs Topspieler Bernd Wiesberger hat sich dieses Jahr nicht für Akron qualifiziert. Im Vorjahr hatte der Burgenländer dort sein Debüt auf der US-Tour gegeben.

Der 26-Jährige spielt aber ab kommendem Donnerstag beim vierten und letzten Saison-Major wieder im Konzert der ganz Großen mit. Bei der PGA-Championship bestreiten traditionell die Sieger der ersten drei Jahres-Majors (diesmal: Adam Scott, Justin Rose, Mickelson) die ersten beiden Runden gemeinsam. Wiesberger legt im Oak Hill CC an der Seite der US-Amerikaner Caine Fitzgerald und Kevin Streelman um neun Uhr Ortszeit los.

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft