Vertrag Geplatzt: Teamstürmer Marc Janko verlässt Sydney

Vertrag Geplatzt: Teamstürmer Marc Janko verlässt Sydney

Aktuell nicht in Jubelstimmung: Marc Janko hat wieder einmal nur noch im ÖFB-Team ein Leiberl.

Der ÖFB-Teamstürmer Marc Janko verlässt nach nur einem Jahr den FC Sydney. Der Verein Jankos Vertrag zurückgezogen. Hintergrund ist, dass Sydney davon ausgeht, dass sich Österreich für die EURO2016 in Frankreich qualifiziert und der Verein Janko wegen seiner internationaler Verpflichtungen keinen neuen Vertrag geben will.

Gefeiert, bejubelt und wieder fallen gelassen. ÖFB-Teanstürmer Marc Janko durchlebt derzeit die Höhen unt Tiefen des Profi-Sportlerlebens. Nach einem erfolgreichen Jahr beim FC Sydney, in dem Janko australischer Torschützenkönig und mit Sydney Vizemeister wurde, ist die Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr geplatzt. Janko ist wieder einmal auf Vereinssuche.

"Sydney hat den bereits ausgehandelten Vertrag zurückgezogen", gab der merklich enttäuschte Janko via Twitter bekannt. Der Grund dafür ist nicht, dass Jankos Leistung nicht gepasst hätte. Im Gegenteil: Beim Verein geht man davon aus, dass sich Janko mit dem ÖFB-Team im Juni 2016 für die Fußball-Europameisterschaft (EURO2016) in Frankreich qualifiziert. Da Janko dem Verein wegen seiner internationalen Verpflichtungen fehlen würde, will man ihm nun in Australien keinen neuen Vertrag mehr anbieten.

Der Vertrag des 31-jährigen Teamstürmers läuft Ende Mai aus. Janko wurde für die Leistungen im Jahr 2014/2015 in Australien zum "Spieler des Jahres" gewählt. Bisherige Stationen für Janko als Profifußballer waren Admira Wacker Mödling (2003 - 2005), Red Bull Salzburg (2005 - 2010), Twente Enschede (2010 - 2012), FC Porto (2012), Trabzonspor (2012 - 2014) und Sydney (2014-2015).

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Sport

Missbrauchsvorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende Charly Kahr

Wirtschaft

Formel 1 will mit "Cable Cowboy" neu durchstarten

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft

Wirtschaft

Fußball: AC Milan und West Bromwich nach China verkauft