Top-Spiel am Wochenende: Manchester City vs. Arsenal

Top-Spiel am Wochenende: Manchester City vs. Arsenal

City empfängt Premier-League-Leader Arsenal, Liverpool muss vier bis sechs Wochen auf Kapitän Steven Gerrard auskommen.

Das Topspiel der 16. Runde der englischen Fußball-Premier-League steigt bereits am frühen Samstagnachmittag (ab 13.45 Uhr), wenn der Tabellenvierte Manchester City Spitzenreiter Arsenal empfängt. "Wir sind zwar fünf Punkte voran, aber die Premier League ist ein Marathon", betonte Arsenal-Coach Arsene Wenger.

Nicht nur seinem Team steht ein schweres Gastspiel bevor, sondern auch dem Tabellenzweiten aus Liverpool, der am Sonntag (17.00) ohne seinen verletzten Kapitän Steven Gerrard nach Nord-London zum Sechsten Tottenham Hotspur muss. Gerrard fehlt den "Reds" wegen einer Oberschenkelverletzung voraussichtlich vier bis sechs Wochen.

Arsenal gilt bei den zu Hause bisher groß aufspielenden Citizens als Außenseiter. "Aufgrund unserer schlechten Auswärtsresultate ist es wichtig, dass wir jedes einzelne Heimspiel gewinnen", forderte City-Mittelfeldspieler James Milner. "Das ist natürlich nicht einfach, aber so wie wir spielen, können wir das schaffen."

Aston-Villa-Stürmer Andreas Weimann ist am Sonntag (14.30) im Heimspiel gegen den kriselnden Rekordmeister Manchester United gefordert. Mit einem Sieg könnte der Club aus Birmingham punktemäßig zum Tabellenneunten aufschließen und die Situation für den heftig in der Kritik stehenden United-Coach David Moyes weiter verschärfen.

Im Vorfeld der Wochenendspiele zeigte die Polizei auf der Insel, dass sie nicht nur gegen Wettbetrüger entschieden vorgeht. So wurden drei Männer, die im Zusammenhang mit Fußball-Spielen der Premier League antisemitische Kommentare auf Twitter geschrieben hatten, ausgeforscht und nun festgenommen, teilte die Exekutive am Freitag mit. Das Trio wurde nun gegen Kaution bis Jänner auf freien Fuß gesetzt. Bis dahin will die Polizei in dieser Causa weiter ermitteln.

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Austria Wien: Harreither wird neuer Top-Sponsor

Fußball

FK Austria Wien führt Gespräche über den Einstieg von Investoren