Timo Hildebrand versteigert seine Chelsea-Schuhe

Timo Hildebrand versteigert seine Chelsea-Schuhe

Schalke-Torwart Timo Hildebrand will jene Schuhe, mit denen er in London seinen kapitalen Fehler machte, versteigern.

"Aus Fehlern das Beste machen": Unter diesem Motto versteigert Torhüter Timo Hildebrand vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 die für ihn unglückseligen Fußball-Schuhe aus dem Champions-League-Spiel beim FC Chelsea. "Sollen sie jemand anderem Glück bringen", schrieb der 34-Jährige auf seiner Facebook-Seite. Hildebrand hatte sich bei der 0:3-Niederlage in London zum Gespött der Fans gemacht, als er Chelsea-Stürmer Samuel Eto'o beim 0:1 anschoss.

Versteigert werden die Schuhe mitsamt der entsprechenden Handschuhe, eines Schals, Hildebrands Akkreditierung aus dem Chelsea-Spiel sowie eines Schalke-Schlüsselanhängers für die Stiftung "Strahlemann online". Angegeben wird das Paket mit einem geschätzten Wert von 1200 Euro. Geboten werden kann bis zum 29. November. Wenige Minuten nach der Einstellung lag das Höchstgebot bereits bei 350 Euro.

Fußball

Fußball: Premier League ballert auf die 5-Milliarden-Mauer

Steueraffäre: Cristiano Ronaldo hinterlegt 14,7 Millionen bei Gericht

Fußball

Steueraffäre: Cristiano Ronaldo hinterlegt 14,7 Millionen bei Gericht

Fußball

Nächste Steueraffäre: Fußball-Star Di Maria betrügt Spaniens Fiskus