Peszko kommt doch zurück zum 1. FC Köln

Peszko kommt doch zurück zum 1. FC Köln

Die Kölner hatten vor Wochen eine Einigung über den Transfer Peszkos zum italienischen Erstligisten FC Parma bekannt gegeben. Für die laufende Saison sollte der Flügelspieler wieder an den Rhein ausgeliehen werden. Den Wechsel nach Italien und damit eine Rückkehr in den Kölner Kader hatte Schmadtke am Freitag jedoch für gescheitert erklärt.

"Einigung erzielt: Slawomir Peszko wird doch wieder für den FC auflaufen", twitterte der Zweitligist am Dienstag und stellte ein Foto dazu, welches den 28-Jährigen gemeinsam mit Sportchef Jörg Schmadtke und Geschäftsführer Alexander Wehrle bei der Vertragsunterschrift zeigt. Weitere Details werde der Verein bald bekannt geben.

Peszko war in der vergangenen Saison aus Köln an den englischen Zweitligisten Wolverhampton Wanderers ausgeliehen. Zuvor hatte der Pole von 2011 bis 2012 in 43 Spielen für die Kölner zwei Tore erzielt.

Fußball

Gazprom wird Sponsor bei FK Austria Wien

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter

Fußball

Ronaldo-Wechsel: Zwischen Euphorie und Streik der Fiat-Arbeiter