Nürnberg verabschiedet Trainer Wiesinger

Nürnberg verabschiedet Trainer Wiesinger

Der deutsche Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg hat sich von seinem Trainer Michael Wiesinger getrennt.

Das teilte der Club von ÖFB-Teamverteidiger Emanuel Pogatetz am Montagabend mit. Die Franken hatten am Sonntag gegen den HSV eine 0:5-Heimpleite kassiert und warten als Tabellen-16. nach acht Spielen noch immer auf den ersten Sieg.

Wiesinger hatte in Nürnberg vor zehn Monaten die Nachfolge von Dieter Hecking angetreten, der den Verein in Richtung Wolfsburg verlassen hatte. In der vergangenen Saison führte der 40-Jährige den "Club" auf Platz zehn. Zu Beginn dieser Spielzeit enttäuschten die Franken unter seiner Führung allerdings. Interimstrainer wird zunächst U23-Trainer Roger Prinzen, der die Nürnberger auch beim anstehenden Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt am 19. Oktober betreuen könnte. Ein neuer Chef soll nach Vereinsangaben sobald wie möglich präsentiert werden.

Fußball

Fußball: Premier League ballert auf die 5-Milliarden-Mauer

Steueraffäre: Cristiano Ronaldo hinterlegt 14,7 Millionen bei Gericht

Fußball

Steueraffäre: Cristiano Ronaldo hinterlegt 14,7 Millionen bei Gericht

Fußball

Nächste Steueraffäre: Fußball-Star Di Maria betrügt Spaniens Fiskus